Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Schiedermeier verlängert um ein weiteres Jahr

Vater und Sohn spielen künftig zusammen: Baumann verstärkt den SV Ostermünchen

Papa Bernd Schiedermeier (l.) spielt künfitg mit seinem Sohn Luca Baumann (Mitte) zusammen beim Kreisligisten SV Ostermünchen.
+
Papa Bernd Schiedermeier (l.) spielt künfitg mit seinem Sohn Luca Baumann (Mitte) zusammen beim Kreisligisten SV Ostermünchen.
  • Markus Altmann
    VonMarkus Altmann
    schließen

Luca Baumann, Sohn von Bernd Schiedermeier, verstärkt den SV Ostermünchen zur neuen Saison. Damit kommt es zum ersten Mal zu einer Vater-Sohn-Konstellation in der Mannschaft des Kreisligisten. „Für mich war Luca schon immer ein SVOler, jetzt ist er es endlich offiziell“, freut sich Abteilungsleiter Andreas Niedermeier.

Tuntenhausen - Während der Bayerische Fußball-Verband derzeit die letzten Details des Abbruches der Saison 2019/21 klärt, treibt der SV Ostermünchen seine Kaderplanungen für die kommende Spielzeit voran. Der Kreisligist kann nun auch seinen ersten Neuzugang verkünden.

Niedermeier: „Luca ist mit dem SVO aufgewachsen“

Luca Baumann verstärkt den SVO zur neuen Saison und kommt aus der A-Jugend der JFG Mangfalltal, wo er in der Bezirksoberliga spielte. „Luca ist 2003er-Jahrgang und seine Stärken sind im defensiven Mittelfeld, wobei ihn auch seine Flexibilität, Kopfballstärke und Spielübersicht auszeichnen“, teilt der Kreisligist mit. Baumann hatte bereits einige Einheiten bei den Ostermünchnern absolviert und konnte dort sein Können unter Beweis stellen. Nun soll er das Gesicht der Zukunft werden.

„Seit seiner Kindheit war Luca immer wieder bei den Spielen, egal ob Auswärts- oder Heimspiel, mit dabei. Er ist mit dem SVO aufgewachsen, deshalb freut es uns umso mehr, dass wir ihn für den SVO gewinnen konnten. Für mich war Luca schon immer ein SVOler, jetzt ist er es endlich offiziell“, sagt Abteilungsleiter Andreas Niedermeier.

Schiedermeierverlängert: „Mit dem eigenen Sohn zu spielen, ist alles andere als alltäglich“

Das besondere an der Verpflichtung ist, dass es nun zum ersten Mal beim Kreisligisten zu einer Vater-Sohn-Konstellation in der Mannschaft kommt. Denn Baumann ist der Sohn von SVO-Legende Bernd Schiedermeier, der jetzt um ein weiteres Jahr verlängerte. „Aufgrund der Möglichkeit mit Luca gemeinsam in einer Mannschaft zu spielen, war für mich klar, dass ich noch ein Jahr dranhängen werde. Diese Chance, mit dem eigenen Sohn zu spielen, ist alles andere als alltäglich und war immer mein Ziel“, so Schiedermeier.

ma

Mehr zum Thema

Kommentare