Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Inzell beendet Niederlagenserie

Kreisliga 2: Kastenhuber führt Tüßling zum Sieg

Nico Kastenhuber (links) erzielte beide Treffer zum Sieg der SG Tüßling-Teising.
+
Nico Kastenhuber (links) erzielte beide Treffer zum Sieg der SG Tüßling-Teising.

Zum Rückrundenauftakt in der Fußball-Kreisliga 2 gab es keinen Auswärtssieg. Drei 2:1-Heimsiege, einen 2:0-Erfolg und ein 2:2-Unentschieden sahen die Zuschauer.

Tüßling – Punkte hat es zum Rückrundenstart in der Fußball-Kreisliga 2 für die heimischen Teams aus Inzell und Tüßling gegeben. Die SG Tüßling-Teising fuhr gegen die SG Perach/Winhöring einen letztlich ungefährdeten 2:0-Heimsieg ein. Der SC Inzell machte mit einem 2:2-Unentschieden im Abstiegskampf gegen den SV Kay einen Schritt in die richtige Richtung.

Tüßling bestätigt Aufwärtstrend

Tüßling-Teising feierte gegen die SG Perach/Winhöring einen 2:0-Erfolg und bestätigte somit den Aufwärtstrend der letzten Woche. Obwohl sich die Tüßlinger in der ersten Halbzeit an der Peracher Defensive die Zähne ausbissen, blieb das Team von Coach Andy March bis zur 63. Minute geduldig. Für den Dosenöffner zum 1:0 sorgte Tüßlings Spielmacher Nico Kastenhuber. Als selbiger in der 82. Minute auf 2:0 für die Tüßlinger stellte, war die Partie entschieden.

Das könnte Sie auch interessieren: Kreisliga 2: Dritte Pleite am Stück für den SC Inzell

Der SC Inzell konnte mit einem 2:2 beim SV Kay seine Niederlagenserie beenden, nach zweimaliger Führung wäre für die Mannschaft von Spielertrainer Matthias Öttl allerdings auch mehr drin gewesen. Kay-Verteidiger Daniel Krautenmacher brachte den SC in der 21. Minute durch ein Eigentor mit 1:0 in Front. Die Führung der Inzeller hatte aber nur zwei Minuten Bestand, ehe Kays Spielgestalter Lukas Wembacher zum 1:1 vollstreckte.

Spannende Schlussviertelstunde

Die Zuschauer sahen in der Folge eine zerfahrene Partie, die erst in der Schlussviertelstunde wieder attraktiv wurde. Inzells Goalgetter Fabian Zeidler netzte in der 79. Minute zum 2:1 für die Gäste. Doch auch den zweiten Vorsprung in diesem Spiel konnten die Inzeller nicht lange verteidigen. Kurz nach dem Inzeller Führungstreffer war Johannes Schild zur Stelle und traf für die Gastgeber aus Kay zum 2:2-Endstand.

Lesen Sie auch: Der Rückrundenstart in der Kreiliga 1

BSC Surheim – SV Mehring 2:1 (0:0). Tore: 1:0 Felix Bischoff (Elfmeter/49.), 1:1 Andreas Unterhuber (68.), 2:1 Nico Jordan (72.); Zuschauer: 70.

TSV Teisendorf – SG Schönau 2:1 (1:1). Tore: 0:1 Rade Kocic (20.), 1:1 Emir Krasniqi (28.), 2:1 Michael Sorre (63.); Zuschauer: 100.

SG Tüßling-Teising – SG Perach/Winhöring 2:0 (0:0). Tore: 1:0 Nico Kastenhuber (63.), 2:0 Nico Kastenhuber (82.); Zuschauer: 100.

TSV Waging – SC Anger 2:1 (1:1). Tore: 0:1 Florian Hinterstoißer (6.), 1:1 Sebastian Schilling (Elfmeter, 8.), 2:1 Linus Parthum (66.); Zuschauer: 100.

SV Kay – SC Inzell 2:2 (1:1). Tore: 0:1 Daniel Krautenbacher (Eigentor/21.), 1:1 Lukas Wembacher (23.), 1:2 Fabian Zeidler (79.), 2:2 Johannes Schild (81.); Zuschauer: 120.

Torschützenliste

20 Tore: Emir Krasniqi (TSV Teisendorf).

12 Tore: Sebastian Leitmeier (SV Kay), Manfred Reiter (TSV Teisendorf), Fabian Zeidler (SC Inzell).

9 Tore: Stefan Mutschler (FC Töging II). (dav)

Mehr zum Thema

Kommentare