Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


27. Spieltag hat einiges zu bieten

Kreisliga 1: Aufstiegskracher in Au – Existenzkampf zwischen Aibling und Amerang

Spektakulär aber erfolgslos: Markus Hacke hätte den SV Pang in dieser Szene früh in Führung bringen können, brachte den Ball aber nicht im Tor unter.
+
Spektakulär aber erfolgslos: Markus Hacke hätte den SV Pang in dieser Szene früh in Führung bringen können, brachte den Ball aber nicht im Tor unter.

Einige spannende Partien hat der 27. Spieltag in der Kreisliga 1 zu bieten. Neben dem Top-Duell beim ASV Au kämpfen der TuS Bad Aibling und der SV Amerang um den Klassenerhalt.

Pang/Au/Bad Aibling – Kann der ASV Au die 2:3-Pleite in Söllhuben rechtzeitig vor dem Spitzenspiel gegen den TuS Prien abschütteln? Bad Aibling gegen Amerang – wer geht den nächsten Schritt im Kampf um den Nichtabstieg? Der 27. Spieltag in der Fußball-Kreisliga 1 bietet einiges an Brisanz.

Duell der Giganten

Es ist das Duell der Giganten an Spieltag 27, wenn der ASV Au am Samstag ab 14 Uhr den TuS Prien auf der eigenen Sportanlage empfängt. Während der ASV acht seiner letzten neun Partien gewann, scheinen die Priener die Startschwierigkeiten zu Jahresbeginn pünktlich zur Crunchtime überwunden zu haben. Auffällig dabei: Die Schützlinge von Spielertrainer Maximilian Nicu bringen es in der Rückrunde erst auf magere elf Tore. Zum Vergleich: Der Kontrahent aus Au hat im selben Zeitraum beinahe doppelt so oft genetzt. „Trotz der Ausfälle haben die Priener Top-Qualität in ihren Reihen.“, weiß ASV-Trainer Florian Dirscherl, „In diesen entscheidenden Spielen entscheidet aber nur der Kopf.“ Trotz der 2:3-Pleite unter der Woche in Söllhuben hat der ASV Au weiter beste Karten im Meisterschaftsrennen. Vier Punkte beträgt der Vorsprung auf die Verfolger aus Prien und Raubling.

Lesen Sie auch: Spitzentrio der Kreisliga 1 marschiert weiter – Au, Raubling und Prien gewinnen

Die Mannschaften des TuS Bad Aibling und des SV Amerang dürften nach den jeweiligen Siegen am Wochenende mit einem neu getankten Selbstbewusstsein in das direkte Duell am heutigen Freitag um 19.30 Uhr gehen. Wer schafft die Rettung im Saisonendspurt? Das Restprogramm spricht für den SV Amerang: Nach dem Kräftemessen mit den Aiblingern stehen drei Heimspiele an – mit dem FC Grünthal, BiH Rosenheim und dem SV Söllhuben sind drei Mannschaften zu Gast, die sich allesamt in der unteren Tabellenhälfte wiederfinden. Aibling hingegen haben mit dem VfL Waldkraiburg und dem TuS Prien zwei echte Mammutaufgaben vor der Brust. Trumpf der Elf von Trainergespann Michael Kellerer und Peter Troffer ist die stark verbesserte Form in der Rückserie.

Im zweiten Freitagsspiel könnte der TSV Emmering bei einem Sieg in Großholzhausen mit dem ASV gleichziehen – Anstoß ist um 20 Uhr. Das Spiel am Samstag gegen den TuS Raubling ist für den SV Vogtareuth die vermutlich letzte Chance auf den direkten Klassenerhalt – Spielbeginn im Raublinger Inntalstadion ist um 14 Uhr. Den Spieltag komplettiert die Begegnung des Sorgenkindes aus Söllhuben und dem abstiegsbedrohten FC Bosna i Hercegovina Rosenheim – zum Abschluss des Kreisliga-Samstages rollt der Ball ab 15 Uhr.

0:7-Debakel für den SV Pang

Mit guten Ergebnissen gegen die direkte Konkurrenz in die englischen Wochen gestartet, scheint dem SV Pang nach dem sechsten Spiel binnen drei Wochen langsam die Kraft auszugehen. Die 0:7-Klatsche gegen den VfL Waldkraiburg entschuldigt dieser Umstand sicher nicht. Für den SV Pang wird es im Rennen um den Klassenerhalt immer enger.

SV Pang – VfL Waldkraiburg 0:7 (0:2). Tore: 0:1 Sebastian Jusic (23.), 0:2 Dennis Borisic (45.), 0:3 Ruslan Klimov (51.), 0:4 Sebastian Jusic (60.), 0:5 Ante Petrovic (70.), 0:6 Dennis Borisic (75.), 0:7 Marko Komes (86.); Zuschauer: 70.