Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Fußball

Kreisliga 2

Der TSV Waging überwintert nun definitiv als Tabellen-Schlusslicht der Fußball-Kreisliga 2: Die „Seerosen“ können ihre Heimvorstellung gegen die SG Schönau – die Partie war für diesen Samstag geplant – coronabedingt nicht austragen.

Das bestätigte TSV-Trainer Sepp Aschauer. Die Begegnung soll erst im nächsten Jahr über die Bühne gehen. Somit wird am Samstag, 13.30 Uhr, nur noch ein Match ausgetragen: Der Heimauftritt des Tabellenfünften BSC Surheim gegen den Rang-13. SC Anger. Die Gäste sind mit erst 14 absolvierten Begegnungen das Team mit dem größten Restprogramm, insofern täuscht ihr derzeitiger Abstiegsrelegationsplatz vielleicht ein wenig über ihre wahre Leistungsstärke hinweg. Vor allem zwischen Ende September und Mitte Oktober hatten die Schützlinge von Trainer Christian Berger eine starke Phase und landeten drei Siege in Folge. Weniger erfreulich dagegen, dass es jüngst drei Niederlagen en suite setzte, was ganz klar für die fehlende Konstanz des Aufsteigers spricht. Dagegen sind die Surheimer seit vier Spielen unbesiegt (drei Dreier, eine Punkteteilung) und gehen somit auch als Favorit ins BGL-Derby.cs

Kommentare