Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Holt Siegsdorf den ersten Auswärtssieg?

Fünf spannende Fragen: Das erwartet uns am 13. Spieltag in der Bezirksliga Ost

Fußball-Bezirksliga: FC Töging gegen den SV Ostermünchen - Bilder vom Spiel
+
Der SV Ostermünchen reist zum TSV Kastl, während der FC Töging den TSV Siegsdorf empfängt.
  • Markus Altmann
    VonMarkus Altmann
    schließen

Am kommenden Wochenende steigt in der Bezirksliga Ost der 13. Spieltag. Dann stehen wieder packende Begegnungen auf dem Programm und für die Fans ist jede Menge Spannung geboten. beinschuss.de hat fünf Fragen aufgeworfen, die eine Antwort benötigen.

Rosenheim - Mit dem TSV Kastl und dem ESV Freilassing führen zwei Mannschaften aus dem Kreis Inn/Salzach die Tabelle in der Bezirksliga Ost an. Zudem ist der FC Töging mit Platz fünf noch auf Schlagdistanz.

Vier Inn/Salzach-Duelle stehen am 13. Spieltag an

Bester Aufsteiger aus der Region ist der TuS Raubling, der nach dem Derbysieg gegen den SV Ostermünchen am vergangenen Freitagabend mit 18 Punkten auf dem siebten Rang rangiert. Ebenfalls über dem Strich stehen die beiden Mitaufsteiger SV Ostermünchen und TSV Peterskirchen, sowie der TSV Siegsdorf, der am vergangenen Spieltag einen wichtigen Heimsieg gegen die U23 des TSV Buchbach feierte.

Auf einem direkten Abstiegsplatz befinden sich dagegen der TSV Buchbach II und der Sportbund Rosenheim. Allerdings feierte der SBR am vergangenen Samstag gegen den SV Waldperlach den ersten Saisonsieg und fertigte die Münchener mit 6:1 ab.

Am kommenden Wochenende steht nun der 13. Spieltag auf dem Programm und dabei gibt es durchaus interessante Begegnungen, denn es kommt zu vier Inn/Salzach-Duellen. beinschuss.de hat die kommenden Partien unter die Lupe genommen und dabei fünf spannende Fragen aufgeworfen.

Holt der TSV Siegsdorf den ersten Auswärtssieg?

Bereits sechsmal trat der TSV Siegsdorf in dieser Saison auswärts an, drei Punkte nahm der TSV allerdings noch nicht mit nach Hause. Drei Niederlagen und drei Remis: so lautet die Bilanz der Siegsdorfer in der Fremde. Neben Siegsdorf holte auch der SV Waldperlach nur drei Punkte in den Auswärtsspielen, nur der FC Finsing wartet noch auf den ersten Punkt auf einem fremden Platz.

Die Formkurve in den Auswärtsspielen zeigte beim TSV Siegsdorf zuletzt allerdings nach oben. Denn sowohl gegen den TSV Dorfen als auch gegen den stark gestartetem Aufsteiger SK Srbija München gab es ein 2:2-Unentschieden. Zu Hause holte die Mannschaft von Trainer Franz Huber bereits zehn Punkte, zuletzt gab es einen 3:1-Heimerfolg gegen die U23 des TSV Buchbach. Damit haben die Siegsdorfer einen Punkt Vorsprung vor einem direkten Abstiegsplatz.

Am kommenden Samstag wartet auf den TSV Siegsdorf erneut kein leichtes Auswärtsspiel. Dann geht es gegen den Landesliga-Absteiger und Tabellenfünften FC Töging. Doch die Huber-Elf wird alles daran setzen, ihre Auswärtsbilanz aufzubessern.

Kann der Sportbund Rosenheim gegen Saaldorf nachlegen?

Die Erleichterung beim Sportbund Rosenheim ist groß. Nach elf Spielen ohne Sieg gelang dem Landesliga-Absteiger im Heimspiel gegen den SV Waldperlach endlich der erhoffte erste Saisonsieg. Dabei fiel dieser mit 6:1 sehr deutlich aus. Damit gab der SBR die rote Laterne an den FC Finsing ab, steht aber weiter auf einem direkten Abstiegsplatz.

Dabei gab es bereits Ende der vergangenen Woche einen Paukenschlag beim Bezirksligisten, nachdem bekannt wurde, dass Abteilungsleiter Thomas Leppert und Sportlicher Leiter Günter Güttler mit sofortiger Wirkung nicht mehr im Amt sind. “Wir sind beide freiwillig zurückgetreten”, stellt Leppert im Gespräch mit beinschuss.de klar. 

Am kommenden Sonntag gastiert der SBR beim SV Saaldorf, der am vergangenen Spieltag im Kampf um den Klassenerhalt einen wichtigen 4:0-Heimsieg gegen den FC Finsing feierte. Zuletzt traf der Sportbund 2018 auf den SV Saaldorf, als man sich in der Relegation zur Landesliga durch zwei Siege durchsetzte und damit den Klassenerhalt feierte.

Ob der erste Saisonsieg nur eine Eintagsfliege war oder dem Sportbund Rosenheim jetzt der erhoffte Befreiungsschlag gelang, wird sich also im Inn/Salzach-Duell beim SV Saaldorf zeigen.

TSV Kastl gegen SV Ostermünchen - wessen Serie setzt sich fort?

Am kommenden Samstag gastiert der Aufsteiger SV Ostermünchen beim Landesliga-Absteiger TSV Kastl. Dabei treffen auch zwei Serien aufeinander. Während Kastl seit acht Spielen ungeschlagen ist, wartet der SVO seit sechs Spielen auf den vierten Saisonsieg.

Der TSV Kastl kam zuletzt im Auswärtsspiel beim FC Moosinning nicht über ein 0:0-Remis hinaus. Dennoch führt der TSV die Tabelle der Bezirksliga Ost mit 29 Punkten souverän vor dem ESV Freilassing (24 Punkte) an. Mit bereits 33 erzielten Treffer stellt Kastl die beste Offensive der Liga.

Keine leichte Aufgabe also für den Aufsteiger SV Ostermünchen. Nach elf Punkten aus den ersten sechs Spielen kamen in der Folge nur noch drei Zähler hinzu. Insgesamt wartet der SVO seit sechs Spielen auf einen Sieg, zuletzt gab es eine 1:2-Heimniederlage im Derby gegen Raubling. Damit hat der Aufsteiger noch zwei Punkte Vorsprung vor einem direkten Abstiegsplatz.

Wessen Serie auch nach dem 13. Spieltag noch Bestand hat, wird sich also am kommenden Samstag zeigen, wenn der TSV Kastl den SV Ostermünchen empfängt.

Stoppt der TSV Peterskirchen gegen das Tabellenschlusslicht die Niederlagen-Serie?

Drei Niederlagen in Serie kassierte der TSV Peterskirchen zuletzt. Der letzte Sieg liegt bereits knapp einen Monat zurück, als man im Heimspiel gegen den FC Langengeisling mit 1:0 gewann. Dadurch rutschte der Aufsteiger in der Tabelle nach unten und hat mit 14 Punkten auf dem Konto nur noch zwei Zähler Abstand auf einen direkten Abstiegsplatz.

Während Peterskirchen mit nur 14 Gegentoren eine der besten Abwehrreihen der Liga hat, drückt in der Offensive der Schuh. Erst zwölf Tore erzielte der Liganeuling in den ersten zwölf Spielen, die schwächste Angriffsreihe in der Bezirksliga Ost. Allein vier Treffer gingen dabei auf das Konto von Alexander Thusbaß.

Am kommenden Spieltag reist Peterskirchen zum Tabellenletzten FC Finsing und will den Negativ-Lauf beenden. Das wäre auch hinsichtlich des erhofften Klassenerhalts wichtig. Zudem soll gegen eine der anfälligsten Defensiven auch das eigene Torekonto aufgebessert werden.

Gibt es zwischen dem TSV Buchbach II und dem ESV Freilassing das erste Remis?

Bereits am Freitagabend empfängt der TSV Buchbach II den ESV Freilassing. Dabei gehen die Gäste als klarer Favorit in die Partie. Denn während Freilassing als Tabellenzweiter im Aufstiegsrennen mitmischt, geht es für die U23 des TSV Buchbach, der aktuell auf einem direkten Abstiegsplatz steht, nur um den Klassenerhalt.

Dabei reisen die Freilassinger mit breiter Brust nach Buchbach. Durch 2:2-Remis im Spitzenspiel gegen SK Srbija München am vergangenen Samstag blieben die Eisenbahner auch im fünften Spiel in Serie ungeschlagen. Die Buchbacher dagegen musste nach zwei Siegen in Folge, nachdem Yüksel Acipinar als Trainer auf Manuel Neubauer gefolgt war, gegen Siegsdorf eine 1:2-Niederlage hinnehmen.

Fünfmal trafen die beiden Mannschaft seit der Saison 2012/13 aufeinander. Dabei feierte Freilassing drei Siege, während Buchbach zweimal als Sieger vom Platz ging. Eine Punkteteilung gab es zwischen den beiden Teams damit noch nicht. Mal sehen, ob dies auch nach dem 13. Spieltag so bleibt.

Alle Spiele des 13. Spieltags in der Bezirksliga Ost im Überblick

  • FC Finsing - TSV Peterskirchen (14. Oktober, 19 Uhr)
  • SV Waldperlach - FC Moosinning (14. Oktober, 19.30 Uhr)
  • TuS Raubling - FC Langengeisling (14. Oktober, 19.30 Uhr)
  • TSV Buchbach U23 - ESV Freilassing (14. Oktober, 19.30 Uhr)
  • FC Töging - TSV Siegsdorf (15. Oktober, 14.30 Uhr)
  • SK Srbija München - TSV Dorfen (15. Oktober, 15 Uhr)
  • TSV Kastl - SV Ostermünchen (15. Oktober, 16 Uhr)
  • SV Saaldorf - SB DJK Rosenheim (16. Oktober, 13 Uhr)

ma

Kommentare