Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Magere Ausbeute der heimischen TT-Jugend

Nur Kolbermoors Mädchen siegten

Bianca Schmidt holte den Ehrenpunkt für Riederings Mädchen. Foto Erlich
+
Bianca Schmidt holte den Ehrenpunkt für Riederings Mädchen. Foto Erlich

Während die Bayernliga-Tischtennis-Buben des SV-DJK Kolbermoor und die Mädchen des SV Riedering leer ausgingen, landeten die Mädchen des SV-DJK Kolbermoor auswärts einen 8:0-Kantersieg.

Große Schwierigkeiten bereitete der SV Ampermoching den Mädchen aus Kolbermoor nicht. Beim 8:0-Sieg hatte man nur anfangs einige Schwierigkeiten. Da musste nämlich das Doppel Schmitt/Winter in den fünften Satz gegen die Paarung Felbermeier/Noha gehen, gewann diesen dann aber mit 11:8. Bemerkenswert war, dass Denise Schmitt einen Satz mit 19:21 verlor und somit an alte Zeiten erinnerte, als ein Satzgewinn erst bei 21 Punkten beendet war. Für den SV-DJK Kolbermoor punkteten: Doppel: Dauter/Tiefenbrunner, Schmitt/Winter (je 1); Einzel: Dauter, Schmitt (je 2), Tiefenbrunner, Winter (je 1).

Riederings Bayernliga-Mädchen warten nach wie vor auf den ersten Punktgewinn. Bei der 1:8-Heimniederlage gegen den SC Fürstenfeldbruck war man bis zum 0:4 deutlich unterlegen. Für etwas Freude sorgte dann Bianca Schmidt. In einem vor allem sehr spannenden Spiel gewann sie gegen Julia Kapfhammer im Entscheidungssatz mit 11:8 und holte den ersten Zähler. Allerdings sollte es beim Ehrenpunkt bleiben, denn in den folgenden Begegnungen gaben die Gäste wieder den Ton an. Für den SV Riedering punktete: Doppel: Fehlanzeige; Einzel: Schmidt (1).

Ein wenig zu stark war für Kolbermoors Bayernliga-Buben der Gegner vom Post SV Telekom Augsburg. Bei der 3:8-Heimniederlage hielt man anfangs eigentlich noch recht gut bis zum 2:2 mit. Ein Doppelschlag der Gäste, wobei David Hele gegen Michael Endhart den Entscheidungssatz mit 7:11 verlor, brachte das Kolbermoorer Team in eine schlechte Lage für den weiteren Spielverlauf. So beachtenswert der Dreisatzerfolg von Florian Fuchs gegen Marco Schweikardt zum zwischenzeitlichen 3:4 war, so bitter war der Rest des Spiels. Für den SV-DJK Kolbermoor punkteten: Doppel: Fuchs/Hele (je 1); Einzel: Fuchs (2). eg

Kommentare