Kolbermoors Damen gewinnen Lokalderby knapp mit 8:5

Nicole Erifiuglänzte mit drei Einzelsiegen und war damit maßgeblich am Kolbermoorer Derbysieg beteiligt. Erlich

Die Verbandsoberliga-Tischtennis-Damen des SV-DJK Kolbermoor haben sich im Kampf um den Klassenerhalt nach dem 8:5-Derbysieg über den TV Feldkirchen auf den Relegationsplatz vorgearbeitet und den Gegner fast schon zum Abstieg verurteilt.

Kolbermoor– Die Gastgeberinnen, die – im Gegensatz zum Tabellenschlusslicht Feldkirchen – in stärkster Aufstellung antreten konnten, profitierten von einem ersten Paarkreuz, das in den Einzeln sechs Zähler holte. Dies machte sich gleich im ersten Einzeldurchgang bemerkbar, als Mateja Cvetnic und auch Nicole Erifiu, die Feldkirchens Nummer eins Karina Krischke in vier Sätzen schlug, für eine 3:1-Führung sorgten. Nach der 6:2-Führung wurde es zwischenzeitlich nochmals eng, musste man doch drei Niederlagen am Stück hinnehmen. Cvetnic brachte den nunmehrigen Tabellenachten wieder auf Kurs und Erifiu sorgte mit dem Dreisatzsieg gegen Lena Fischer für den Endstand.

Für den SV-DJK Kolbermoor punkteten: Doppel: Cvetnic/Feuerer (1); Einzel: Cvetnic, Erifiu (je 3), Feuerer (1). Für den TV Feldkirchen punkteten: Doppel: Krischke/Eichner (1); Einzel: Stahn (2), Krischke, Fischer (je 1). eg

Kommentare