Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


TISCHTENNIS

Kolbermoor schafft Pokal-Qualifikation

Durch zwei souveräne und ungefährdete 3:0-Siege gegen den Drittligisten Hannover 96 sowie den Liga-Konkurrenten in der 1.

Bundesliga, SV Böblingen, haben sich die Tischtennis-Damen des SV-DJK Kolbermoor als einer von vier Gruppensieger für das Final Four-Turnier um die deutsche Pokalmeisterschaft qualifiziert. Ebenfalls am 10. Januar 2021 sind der Titelverteidiger TTC Berlin eastside, TSV Schwabhausen sowie der ESV Weil in Hannover am Start.

Bei der Qualifikationsveranstaltung in Berlin setzten sich Yu Fu, Kristin Lang und Svetlana Ganina zunächst ohne Satzverlust gegen das Team aus Hannover durch. In der entscheidenden Partie um Platz eins sorgte Lang im ersten Einzel für ein dickes Ausrufezeichen. Die deutsche Nationalspielerin behauptete sich nach Abwehr eines Matchballs im fünften Satz mit 12:10 gegen Abwehrspielerin Qianhong Gotsch. Souverän mit 3:0 entschieden anschließend Fu sowie Ganina ihre Begegnungen (ein ausführlicher Bericht folgt). sma

Kommentare