Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


In Kolbermoor um Kreis-Titel Inn/Salzach

Die erste große Titel-Entscheidung in diesem Winter für die regionalen Fußballer gibt es an Heilige Drei Könige in Kolbermoor. Das Feld ist stark besetzt und hat auch in der Vorrunde gleich ein „Hammer-Gruppe“ im Angebot.

In der Turnhalle der Pauline-Thoma-Schule wird die Kreismeisterschaft im Futsal ausgetragen und dabei der Kreismeister Inn/Salzach ermittelt.

Denn in der Gruppe B bekommt es Bayernligist SV Erlbach mit den beiden Bezirksliga-Spitzenteams vom SV-DJK Kolbermoor und TSV Kastl sowie dem Kreisliga-Tabellenführer SV Ostermünchen zu tun. In der Gruppe A stehen die beiden Bezirksligisten TuS Raubling und TuS Traunreut, dazu kommen als Außenseiter die beiden Spitzenteams aus der A-Klasse, SV Ruhpolding und SV Gendorf-Burgkirchen.

Die Vorrunde beginnt um 13 Uhr, das erste Spiel bestreiten Burgkirchen und Traunreut. Die beiden besten Teams jeder Gruppe kommen ins Halbfinale, das um 17 Uhr gestartet wird. Der neue Kreismeister wird dann im Endspiel ab 17.40 Uhr ermittelt. Für die beiden Finalisten geht es dann als Vertreter des Kreises Inn/Salzach zur oberbayerischen Meisterschaft. Als Titelverteidiger geht der SV Erlbach ins Rennen, der im Vorjahr im Endspiel Kolbermoor mit 4:0 bezwang. tn

Kommentare