Kolbermoor ist Dritter

Manuel Buchnersorgte gegen Landshut mit seinem zweiten Einzelpunkt für die Vorentscheidung. Erlich

Landshut – Kolbermoors Verbandsoberliga-Tischtennis-Herren sorgen weiter für Furore.

Mit dem 9:6-Sieg bei der DJK SB Landshut verbleibt der Aufsteiger weiterhin in der Spitzengruppe, nämlich auf Platz drei.

Anfangs schien es so, als würde der Neuling den bisherigen Tabellenzweiten überrollen. Nach den drei Eingangsdoppeln setzte sich auch noch Florian Fuchs im Auftakteinzel in vier Sätzen gegen Landshuts Spitzenspieler David Carstens durch, sodass es bereits 4:0 stand. Dass dann drei Spiele zu Ungunsten des Kolbermoorer Sextetts im Entscheidungssatz ausfielen, machte die Sache wieder einigermaßen spannend. Das hintere Paarkreuz sorgte aber wieder für zwei Zähler, wobei Berkay Önder und Manuel Buchner ihrerseits eine 2:1-Satzführung zunächst aus der Hand gaben und über die volle Distanz gehen mussten. Der etwas kuriose Spielverlauf – Kolbermoor verlor erneut drei Spiele – führte zum 7:5-Zwischenstand. An diesem Tag konnte man sich aber auf das hintere Paarkreuz verlassen. Nach dem 3:0-Sieg Buchners sorgte Önder für den Schlusspunkt. Für den SV DJK Kolbermoor punkteten: Doppel: Kraus/Gole movic, Zapata/Fuchs, Buchner/ Önder (je 1); Einzel: Önder, Buchner (je 2), Fuchs, Zapata (je 1). eg

Kommentare