Knappe 6:8-Niederlage gegen Tabellenführer

Eva Gottwald erwischte nicht ihren besten Tag. Erlich

Feldkirchen – Das Ergebnis hat ihm ja nicht unbedingt gefallen, aber die Vorstellung, die Feldkirchens Verbandsoberliga-TischtennisMädchen gegen die TSG Thannhausen abgeliefert haben, beeindruckte Betreuer Benno Neumeier schwer.

„Das war Werbung für den Tischtennissport, vor allem technisch hervorragend“, äußerte sich Neumeier trotz des 6:8 gegen den Tabellenführer. Die Gastgeberinnen, die erstmals komplett antreten konnten, boten ihren Konkurrentinnen bis zuletzt Paroli. Bis zum 4:4 lief alles nach den Wünschen des heimischen Quartetts. Gehakt hat es lediglich im hinteren Paarkreuz des zweiten Einzeldurchgangs, als neben Lena Fischer auch Eva Gottwald jeweils den Entscheidungssatz knapp verloren.

Nach dem 4:7 verkürzte man durch Karina Krischke und Steffi Stahn nochmals auf 6:7, doch Eva Gottwald, die an diesem Tag so etwas wie der Pechvogel war, musste sich im abschließenden Einzel Heidi Hegedüs in drei Sätzen geschlagen geben.

Für den TV Feldkirchen punkteten:Doppel: Krischke/ Stahn (1); Einzel: Krischke, Stahn (je 1), Fischer (1) eg

Kommentare