SKI ALPIN

Knapp am Podest vorbei

Matthias Kaglederwar beim DSC U16 im Rumpf/Oberkörper-Parcours der beste aller Buben. Insgesamt wurde er Achter und beim jüngeren Jahrgang 2003 Zweiter.
+
Matthias Kaglederwar beim DSC U16 im Rumpf/Oberkörper-Parcours der beste aller Buben. Insgesamt wurde er Achter und beim jüngeren Jahrgang 2003 Zweiter.

Der erste Wettbewerb zum Deutschen Schülercup U16 alpin fand am vergangenen Wochenende in Mindelheim als zweitägiger Konditionswettkampf statt. Dabei konnten die von Gautrainer Günther Gerhard bestens vorbereiteten Inngauer Aktiven voll überzeugen.

Bei den Burschen schrammte Benedikt Pfob vom ASV Großholzhausen als Vierter gesamt nur ganz knapp an einem Podestplatz vorbei. Von den sechs zu absolvierenden Übungen in den Bereichen Kraftausdauer, Rumpf/Oberkörper, Nummernlauf, Gleichgewicht, Schnelligkeit und Ausdauer hielt sich Pfob immer im vorderen Teilnehmerfeld, wobei er bei den Übungen Rumpf/Oberkörper sowie Ausdauerlauf sogar den zweiten Platz belegte und bei der Kraftausdauer Vierter wurde.

Besser als Pfob waren auf den ersten drei Plätzen gesamt nur Felix Lindenmayer vom TSV Heimenkirch, Marinus Sennhofer vom SC Kreuth und Jamie Orrell vom SC Starnberg. Ganz hervorragend hielt sich auch Matthias Kagleder vom WSV Samerberg, der als Jahrgangsjüngerer Achter gesamt und bei den 2003ern sogar Zweiter wurde. Kagleder holte sich den Sieg im Rumpf/ Oberkörper-Parcours und lief die zweitbeste Zeit im Schnelligkeits-Parcours, bekam da aber aufgrund von zwei kleinen Fehlern vier Strafsekunden aufgebrummt, was ihn bis auf den 21. Disziplinrang zurückwarf. Voll vorne mit dabei war auch Florian Buchner vom WSV Samerberg, der als 18. gesamt die DSC-Punkte der besten 15 nur knapp verpasste. Buchners beste Disziplinen waren Rumpf/Oberkörper, wo er Siebter wurde sowie Nummernlauf und Ausdauer mit zweimal Platz acht. Lorenz Schmid vom SC Rosenheim (Jahrgang 2003) landete auf Rang 40 gesamt. Johannes Schmid vom SC Rosenheim musste krankheitsbedingt abreisen.

Bei den Mädchen überzeugte Stefanie Astner vom ASV Großholzhausen als Achte gesamt. Den Ausdauerlauf beendete Astner sogar als Zweite und den Gleichgewichts-Parcours als Vierte. Luisa Klapprott vom WSV Samerberg wurde 30. gesamt. Ihre beste Einzelplatzierung holte Klapprott mit Rang 16 im Gleichgewichts-Parcours. Lilian Thiry vom SC Aising-Pang, die Beste beim Inngau-Sparkassen-Cup I vor einer Woche fehlte krankheitsbedingt, ebenso wie Veronika Zinkl vom SC Rosenheim. Den Sieg bei den Mädchen holte sich Sophia Zitzmann, SC Gaißach, vor Chiara Klug vom SC Kempten und Elina Lipp vom SC Oberstdorf. sc

Kommentare