Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


FUßBALL

Kleineheismann verlässt Schweinfurt

Verlust für den Regionalligisten 1. FC Schweinfurt 05: Denn Innenverteidiger und Co-Trainer Stefan Kleineheismann verlässt die Schnüdel mit sofortiger Wirkung und wird beim Bundesligisten Arminia Bielefeld Assistent des neuen Chefcoaches Frank Kramer (48).

Der 33-jährige Kleineheismann absolvierte sein letztes Spiel für die Schnüdel im März 2020 und kam danach wegen anhaltender Verletzungsprobleme nicht mehr zum Einsatz. Seither verstärkte er zusätzlich das Trainerteam von Chefcoach Tobias Strobl. Kleineheismann war im Juli 2018 vom Halleschen FC nach Schweinfurt gekommen und absolvierte dort 49 Einsätze in der Regionalliga Bayern. „Für ihn ist die Möglichkeit, bei einem Bundesligisten zu arbeiten, natürlich eine sehr große Chance“, meinte FC-05-Geschäftsführer Markus Wolf. dme

Kommentare