FUSSBALL

Klaus Seidel bleibt Sechziger-Coach

Klaus Seidel trainiertdie Sechziger-Fußballer auch in der neuen Saison.  Butzhammer
+
Klaus Seidel trainiertdie Sechziger-Fußballer auch in der neuen Saison. Butzhammer

Die Bilanz von Klaus Seidel, Trainer des Fußball-Bayernligisten 1860 Rosenheim, ist eindrucksvoll. Er kam in der Winterpause zu den Sechzigern und führte sie mit einer tollen Siegesserie aus dem Mittelfeld der Bayernliga bis in die Relegation zur Regionalliga. Grund genug, ein weiteres Jahr mit dem Trainer zu verlängern.

„Klaus Seidel hat großartige Arbeit abgeliefert und sich hundertprozentig für den Verein eingesetzt. Er steht auch voll hinter der Philosophie des Vereins junge Talenten aus der Region zu fördern und wir freuen uns sehr, dass wir den Vertrag mit ihm um ein weiteres Jahr verlängern konnten,“ so Sechziger-Abteilungsleiter Franz Höhensteiger.

Seidel wird künftig auch eng mit den Trainern der Jugendleistungsmannschaften zusammenarbeiten. Noch einmal Franz Höhensteiger: „Wir werden in der neuen Saison weiterhin viel Energie in unsere Jugendarbeit stecken. Das ist unsere Basis und wir wollen weiterhin allen Talenten aus dem Raum Rosenheim die Möglichkeit bieten, leistungsorientiert Fußball zu spielen. Mit dem Engagement von Klaus Seidel im Jugendbereich schaffen wir eine enge Verzahnung zwischen den Leistungsmannschaften und dem Herrenteam.“

In der neuen Saison wird Klaus Seidel mit Peter Martin ein erfahrener Mann als Co-Trainer zur Seite stehen. Der ehemalige Zweitliga-Torhüter steuert auch weiterhin das Torwarttraining bei den Sechzigern. „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem Trainerteam und wünschen Ihnen alles Gute für die neue Saison“, so Höhensteiger abschließend. re

Kommentare