Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Klassensiege und Podestplätze

Marianne Hoffmann, SV-DJK Heufeld, übernahm mit ihren Podestplätzen bei den Masters-Rennen am Götschen die Führung im FIS-Masters-Cup ihrer Klasse C4.
+
Marianne Hoffmann, SV-DJK Heufeld, übernahm mit ihren Podestplätzen bei den Masters-Rennen am Götschen die Führung im FIS-Masters-Cup ihrer Klasse C4.

Nach dem europäischen Auftakt im FIS-Masters-Cup in Kaprun mit zwei Super-G (wir berichteten), standen diesmal bei der zweiten FMC-Station am Götschen bei Bischofswiesen ein Riesenslalom und ein Slalom auf dem Programm.

Wie gewohnt waren dabei die heimischen Skiseniorinnen und -senioren mit Klassensiegen und Podestplätzen erneut sehr erfolgreich.

Beim Riesenslalom der Damen wurde Marianne Hoffmann vom SV-DJK Heufeld Dritte gesamt hinter den beiden wesentlich jüngeren Österreicherinnen Doris Bergner und Simona Höllermann aus der Klasse C2 der 35 bis 39-Jährigen und damit klare Erste in ihrer Klasse C4 der 45 bis 49-jährigen Skifahrerinnen. Karin Maier vom SV Haiming wurde Sechste gesamt und Zweite in ihrer Klasse C3 der 40 bis 44-jährigen Damen. Erfolgreich im Ziel waren auch noch Veronika Vilsmaier vom SV Wacker Burghausen als Fünfte der Klasse C6 (55 - 59) und Ingrid Pompe vom TSV Ampfing als Dritte der Klasse C8 (65 - 69).

Sebastian Rausch vom SC Bergen war beim Riesenslalom der Herren als Neunter gesamt und Erster der Klasse A1 (30 - 34) der Schnellste der heimischen Masters-Rennfahrer. Sein Clubkamerad Walter Bauer landete auf Rang 13 gesamt und Platz fünf der Klasse A5 (50 - 54). Sepp Obergröbner und Christoph Stoiber, beide vom TSV Trostberg, kamen als 33. und 38. gesamt ins Ziel und landeten damit auf den Plätzen acht und neun der Klasse A4 (45 - 49). Gesamtsieger und Erster der Herren A5 wurde Gottfried Ascher aus Österreich.

Den Slalom der Damen beendete Marianne Hoffmann erneut als Dritte gesamt. Auch am erneuten Sieg der Österreicherin Doris Bergner änderte sich nichts. Doch etwas überraschend wurde Meike Werthschulte vom SC Silbach/Sauerland Zweite gesamt und schnappte der Heufelderin Hoffmann damit knapp den erneuten Klassensieg bei den Damen C4 weg. Ingrid Pompe wurde wieder Dritte der Damen C8. Mit diesen Ergebnissen hat Marianne Hoffmann die Führung im FIS-Masters-Cup der Klasse C4 übernommen. Ingrid Pompe ist in der FMC-Wertung der Klasse C8 derzeit Dritte.

Walter Bauer kam beim Slalom der Herren als einziger der heimischen Senioren ins Ziel und das auf dem guten vierten Platz gesamt beziehungsweise Rang zwei in der Klasse A5. Gesamtsieger und Erster der Herren A5 wurde der Österreicher Josef Fuchs. In der FMC-Wertung liegt Bauer derzeit auf Platz fünf der Herren A5. sc

Kommentare