Vier Punkte für Kolbermoors TT-Buben

Klassenerhalt rückt immer näher

Berkay-Ahmet Önder punktete für Kolbermoors erste Buben sowohl im Doppel wie auch im Einzel. Foto Erlich
+
Berkay-Ahmet Önder punktete für Kolbermoors erste Buben sowohl im Doppel wie auch im Einzel. Foto Erlich

Die beiden Bubenmannschaften des SV-DJK Kolbermoor haben in der Tischtennis-Bayernliga in den Heimspielen gegen die Teams aus Thannhausen und Seifriedsberg vier Punkte geholt. Während die "Erste" einigermaßen gesichert im Mittelfeld liegt, hat die "Zweite" zumindest einen Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht.

Kolbermoors erste Bubenmannschaft schlug die TSG Thannhausen klar mit 8:1. Die Gastgeber, die mit Dominik Söllner einen Ersatzmann stellten, profitierten davon, dass der Siebte gleich zwei Stammspieler ersetzen musste. Auch wenn die Paarung Önder/Söllner über die volle Distanz von fünf Sätzen gehen musste, gab es bis auf die Niederlage von Patrik Messelberger fast keine Schwierigkeiten. Für den SV-DJK Kolbermoor punkteten: Doppel: Önder/Söllner, Messelberger/Schoder (je 1); Einzel: Schoder, Önder (je 2), Messelberger, Söllner (je 1).

Der SV-DJK Kolbermoor 2 durfte sich zwischenzeitlich mit der DJK Seifriedsberg messen und stieß beim 7:7 auf einen unangenehmen Gegner. Insgesamt wurden in der fast drei Stunden andauernden Begegnung sechs Fünfsatzspiele absolviert, die allesamt knapp endeten. Die Eingangsdoppel wurden beide verloren. In der letztlich ausgeglichenen Begegnung führte man mit 7:6, doch Boris Balci unterlag Laurin Göll in drei Sätzen. Für den SV-DJK Kolbermoor 2 punkteten: Doppel: Fehlanzeige; Einzel: Gartner (3), Hele (2), Adamoski, Balci (je 1).

Wie stark oder unbequem die DJK Seifriedsberg ist, musste auch Kolbermoors erste Bubenmannschaft erkennen. Am Ende hieß es auch hier 7:7. Die Heimmannschaft hatte aber auch etwas Pech, denn alle Fünfsatzspiele wurden verloren. Hinzu kam, dass man die beiden Eingangsdoppel verlor. Man schaffte es dann aber doch, mit 3:2 in Führung zu gehen. Als Dominik Söllner zum 6:4 punktete, sah vieles nach einem Sieg aus. Am Ende reichte es aber nur für einen Punkt. Für den SV-DJK Kolbermoor 1 punkteten: Doppel: Fehlanzeige; Einzel: Messelberger, Schoder, Önder (je 2), Söllner (1).

Auf den ersten Blick erlitt Kolbermoors zweite Bubenmannschaft eine klare 2:8-Niederlage gegen die TSG Thannhausen. Stark war aber, dass man nach den Eingangsdoppeln ein 1:1-Unentschieden erreichte. Aber fünf anschließende Niederlagen schmerzten dann doch. Für den SV-DJK Kolbermoor punkteten 2: Doppel: Adamoski/Majcher (1); Einzel: Balci (1). eg

Kommentare