Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Klare Siege im Halbfinale

Die Finalisten stehen fest: ASV Kiefersfelden und VfL Waldkraiburg im Toto-Pokal-Endspiel

Sebastian Jusic erzielte drei Treffer für den VfL Waldkraiburg.
+
Sebastian Jusic erzielte drei Treffer für den VfL Waldkraiburg.
  • Thomas Neumeier
    VonThomas Neumeier
    schließen

In den Halbfinals des Fußball-Kreispokal Inn/Salzach gab es jeweils klare Sieger: Der ASV Kiefersfelden und der VfL Waldkraiburg gewannen die Spiele.

Kiefersfelden/Feldkirchen – Die beiden Finalisten im Fußball-Kreispokal Inn/Salzach stehen fest: Kreisklassist ASV Kiefersfelden und Kreisligist VfL Waldkraiburg bestreiten das Finale im Toto-Pokal. Kiefersfelden setzte sich gegen Liga-Konkurrent TSV Eiselfing mit 3:0 durch, Waldkraiburg siegte beim zwei Klassen tiefer angesiedelten TV Feldkirchen mit 6:1.

Vor 30 Zuschauern war im Mangfalltal schon zur Pause alles klar. Der favorisierte Kreisligist aus Waldkraiburg führte zu diesem Zeitpunkt schon mit 4:0. Henry Oguti (22.), zweimal Sebastian Jusic (31. und 33.) – einmal davon per direkt verwandelter Ecke – und Ruslan Klimov (36.) trafen für den VfL. Nach dem Wechsel erhöhte Ante Petrovic (53.), ehe Jusic in der 55. Minute seinen dritten Treffer nachlegte. Für das Feldkirchner Ehrentor sorgte Jonas Rauschecker in der 61. Minute.

Den Heimsieg des ASV Kiefersfelden aus der Kreisklasse 1 über den TSV Eiselfing aus der Kreisklasse 2 sahen 85 Zuschauer. Tobias Bauer brachte die Inntaler in der 36. Minute in Führung. Das 2:0 von Michael Backes (68.) war dann schon eine Vorentscheidung. Fabian Wagner machte fünf Minuten vor dem Ende mit dem Treffer zum 3:0 den Deckel auf den ASV-Erfolg drauf.

Kiefersfelden hat Heimrecht

Weil Kiefersfelden das klassentiefere Team ist, hat der ASV auch beim Toto-Pokal-Endspiel Heimrecht und empfängt den VfL Waldkraiburg. Aller Voraussicht nach wird das Finale im Kreis Inn/Salzach am Samstag, 30. April, ausgespielt. Der Sieger ist für erste Hauptrunde im BFV-Toto-Pokal der kommenden Saison qualifiziert und hat da die Chance auf einen attraktiven Gegner.

+++ Mehr Nachrichten aus dem Regionalsport finden Sie hier. +++

Auch die anderen oberbayerischen Kreise stehen vor dem Endspiel. Im Kreis Donau/Isar empfängt die SpVgg Altenerding (A-Klasse) den FC Gerolfing (Kreisliga), im Kreis Zugspitze hat der TSV Peiting (Kreisliga) den SC Unterpfaffenhofen (Bezirksliga Süd) zu Gast – auch diese beiden Finals werden am 30. April ausgetragen. Noch offen ist der Finaltag im Kreis München. Für das Endspiel haben sich dort die SpVgg 1906 Haidhausen (Bezirksliga Süd) und der VfB Forstinning (Bezirksliga Ost) qualifiziert.tn

Kommentare