Keine leichte Aufgabe für Kolbermoors Tischtennis-Damen

Kolbermoors Chefcoach Michael Fuchs sieht dem Sonntag mit gemischten Gefühlen entgegen. Erlich

Bedingt durch die German Open hatten Kolbermoors Bundesliga-Tischtennis-Damen drei Wochen Pause. Am Sonntag greifen sie wieder in das Geschehen ein und gastieren dabei bei der TTG Bingen/Münster-Sarmsheim. Eine Aufgabe, die aber nicht leicht wird.

Kolbermoor– Kolbermoors Abteilungsleiter und Trainer Michael Fuchs sieht man desöfteren in der Turnhalle auf einem Stuhl sitzen. Dann überlegt, wen er für die nächste Begegnung nominieren kann. Auch diesmal musste er diese Überlegungen treffen. Weil am Wochenende auch das Top-12-Turnier der Jugend im nordrhein-westfälischen Bergheim stattfindet, kann er seine Wunschformation nicht aufbieten. Anastasia Bondareva ist in Bergheim und fehlt ebenso wie Naomi Pranjkovic, die im letzten Heimspiel ihr Erstliga-Debüt feierte. Fuchs wird nun Iana Zhmudenko aus der zweiten Mannschaft einsetzen.

Zuletzt zwei Niederlagen in Bingen

Eigentlich möchte er beide Punkte aus Bingen mitnehmen. Dennoch gibt der Kolbermoorer zu bedenken: „Es dürfte eine enge Begegnung werden.“ In Erinnerung sind Fuchs dabei die letzten Duelle der beiden Bundesligisten, die allerdings negativ für den derzeitigen Tabellendritten endeten. In der Saison 2018/2019 verlor Kolbermoor mit 4:6 und eine Spielzeit zuvor mit 3:6. „Ich weiß noch nicht, wie Bingen aufstellen wird. Vielleicht bieten sie sogar Amy Wang auf“, so der Kolbermoorer Chefcoach. Bingen besteht nicht nur aus der Amerikanerin, sondern auch aus drei anderen sehr guten Spielerinnen, zu denen auch die Ex-Kolbermoorerin Chantal Mantz zählt. Sie hinterließ letzte Woche bei den Spanish Open einen hervorragenden Eindruck und spielte sich bis ins Achtelfinale vor, in dem auch Yuan Wan stand. Interessant: Die Tschechin Katerina Tomanovska, die in Bingen die schlechtesten Werte aufweist, hat bei diesen Spanish Open ihre Mannschaftskollegin Amy Wang eliminiert. Dennoch sieht Fuchs den einen oder anderen Vorteil seiner Mannschaft im ersten Paarkreuz. eg

Kommentare