Katrin Esefeld wird Gesamtdritte beim Nikolauslauf in München

Katrin Esefeld wurde Gesamtdritte beim Nikolauslauf. stuffer

Mettenheim – Mit dem dritten Gesamtplatz glänzte Katrin Esefeld vom LG Mettenheim beim Nikolauslauf am letzten Samstag in München.

Der Nikolauslauf durch den Olympiapark war der traditionelle Auftakt zur Münchner Winterlaufserie und mit 1210 Teilnehmern herrschte wieder großer Andrang im Kampf um die ersten Spitzenplätze der Saison. Im Hauptlauf über zehn Kilometer mit 1176 Startern sicherte sich Josef Diensthuber vom Team Reischacher Holzlandlauf den Gesamtsieg mit 32:02 Minuten vor Jakob Heindl vom TSV Wasserburg mit 32:54 Minuten (2.). Im Felde der 377 gestarteten Frauen holte die Nationalkaderläuferin Thea Heim vom Eiblteam Isartal den Gesamtsieg mit der neuen Streckenrekordzeit von 34:40 Minuten vor Marina Rappold von der LG Telis Finanz Regensburg mit 36:31 Minuten. Auf den ausgezeichneten dritten Gesamtrang arbeitete sich hier Katrin Esefeld vom LG Mettenheim: Die 37-Jährige bewährte sich mit 38:32 Minuten. Parallel reservierte sie sich hier den klaren Triumph bei den Frauen W35 vor der vereinslosen Elena Schmidt mit 43:57 Minuten (2.).

Ihre starke Form unterstrich Katrin Esefeld bereits vor knapp zwei Wochen beim Münchner Olympia-Alm-Cross mit Teilnehmern aus Bayern, Österreich und Tschechien. Im Hauptlauf über 8800 Meter zeigte sie eine starke Vorstellung als Zweitplatzierte bei den Frauen W30. Mit 36:44 Minuten verfehlte sie nur um winzige neun Sekunden den Sieg. stl

Kommentare