Kantersieg vor der Spielpause

Rosenheim – Die U20-Junioren der Starbulls Rosenheim haben ihr letztes Spiel vor der dreiwöchigen Pause zu Hause gegen den EV Füssen deutlich mit 11:0 gewonnen.

Gegen einen erschöpft wirkenden Gegner, der am Tag zuvor gegen Tabellenführer Ingolstadt nur knapp 3:4 unterlag, starteten die Junioren gut und fokussiert in die Partie. Durch eine konzentrierte Leistung ging Rosenheim im Auftaktdrittel mit 3:0 in Führung, baute diese im Mittelabschnitt auf 6:0 aus und legte im Schlussdrittel noch fünf weitere Treffer nach. Torschützen waren Sebastian Stanik, Quirin Spies, Kilian Steinmann (je 2), Philipp Lode, Lukas Kirsch, Benedikt Dietrich, Lukas Krumpe und Alexander Biberger. Trainer Rick Boehm: „Wir gehen jetzt mit einer vernünftigen Ausgangslage in die Pause und den nächsten Saisonabschnitt, der gleich mit zwei Top-Spielen gegen Ingolstadt beginnt.“

Das Jugend-Team der Starbulls Rosenheim unterlag beim EHC Straubing nach schwacher Leistung mit 2:5. Straubing ging im ersten Drittel mit 2:1 in Führung und baute diese nach dem Mitteldrittel auf 4:2 und mit einem weiteren Treffer im dritten Drittel weiter aus. Die Rosenheimer Tore erzielten Lukas Calmbach und Paul Hecker. Trainer Oliver Häusler: „Wir haben nicht gut gespielt, uns kaum Torchancen erarbeitet und waren zu nachlässig.“

Die Schüler der Starbulls Rosenheim mussten in den beiden Spielen gegen Topmannschaften in der Meisterrunde zwei Niederlagen hinnehmen. Dem ESV Kaufbeuren unterlag man mit 2:9, dem EV Landshut mit 2:3. Trainer Martin Reichel: „Wir haben uns allen bewiesen, dass wir gegen die Besten spielen können.“

Die U13-Knaben der Starbulls mussten ihre ersten beiden Niederlagen in der laufenden Saison hinnehmen. In Ingolstadt gab es ein 4:5, gegen den EHC 80 Nürnberg erwischte man einen rabenschwarzen Tag und hatte mit 3:14 das Nachsehen.

Die Starbulls aus der Altersklasse der U11-Kleinschüler haben mit einem Sieg beim achten Pflichtturnier der Serie 1 die Gesamttabelle souverän gewonnen. Sie feierten insgesamt 21 Siege, dazu gab es zwei Unentschieden und nur eine Niederlage. Der Vorsprung auf den Tabellenzweiten beträgt 13 Punkte. In Miesbach gewann das Team von Trainer Martin Reichel gegen den TEV Miesbach mit 9:5, gegen den EHC Klostersee mit 7:3 und gegen den ESC Ottobrunn mit 11:2. dbu

Kommentare