Kann Mainburg den Vorsprung ausbauen?

Harte Kämpfe in allen Spielen um die Meisterschaft und den Klassenerhalt.  Foto an
+
Harte Kämpfe in allen Spielen um die Meisterschaft und den Klassenerhalt. Foto an

Die Spannung in der Handball-Bezirksoberliga Altbayern bleibt erhalten. Nachdem am letzten Wochenende einige Spitzenmannschaften patzten, nutzte dies der TSV Mainburg zur alleinigen Tabellenführung. Ob der Spitzenreiter die Erfolgsserie fortsetzen kann, wird sich am Samstag (18 Uhr) im Spiel beim ASV Dachau zeigen. Die Gastgeber haben noch eine Rechnung aus der Hinrunde offen und wollen den "Schwung" nach dem letzten Auswärtssieg in Burghausen mit ins Wochenende nehmen.

Der MTV Ingolstadt hat sich mit einem 35:30-Heimsieg am Dienstag im Nachholspiel gegen den TV Eggenfelden wieder nach vorne gespielt. In einem weiteren Heimspiel (Sonntag, 14.30 Uhr) gegen den TV Altötting will der Meisterschaftsfavorit erneut punkten und sich für die überraschende Hinspielniederlage revanchieren.

Im Topspiel des Wochenendes empfängt die SpVgg Altenerding den SVW Burghausen (Samstag, 18.30 Uhr). Nur der Sieger wird Anschluss an die Spitze halten können. Es bleibt abzuwarten, ob sich Schlusslicht SSV Schrobenhausen mit dem Heimvorteil (Sonntag, 16.30 Uhr) gegen die SG Moosburg durchsetzen kann. an

Kommentare