Kagleder Dritter beim DSC-Slalom am Jenner

Dritter und Vierter:Benedikt Kagleder (links) und Daniel Schuller.

Berchtesgaden – Die dritte Station im Deutschen Schülercup U16 für die Mädchen und Buben der Jahrgänge 2004/05 wurde wegen Schneemangels im ostdeutschen Oberwiesenthal kurzfristig nach Berchtesgaden verlegt.

Auf dem Jenner wurde der zweite Teil des Technikwettbewerbs sowie ein Slalom ausgetragen und am Götschen ein Riesenslalom. Die vom Inngau-Cheftrainer Dominik Homsek bestens vorbereitete U16 Gaumannschaft hat sich dabei erneut gut in Szene gesetzt.

Herrschte bei der Techniküberprüfung noch schönstes Winterwetter, so mussten die beiden Skirennen bei recht durchwachsenen Bedingungen mit umherziehendem Nebel und Neuschnee bestritten werden. Beim Technikbewerb liegen die Inngauer nach nunmehr acht von insgesamt 16 zu absolvierenden Aufgaben auf folgenden Plätzen: Mädchen: 10. Carolin Rettenwender; 15. Lisa Seebacher, beide TuS Raubling. Buben: 2. Sebastian Weiss, SC Rosenheim; 7. Daniel Schuller, SC Aising-Pang; 8. Simon Widmesser, WSV Oberaudorf; 14. Benedikt Kagleder, WSV Samerberg; 16. Tobias Reichert, ASV Großholzhausen. In Führung sind derzeit Leonie Kellner vom WSV Königssee und Lukas Kraus vom SSC Schwenningen.

Beim Riesenslalom fuhren Carolin Rettenwender als Sechste der Mädchen und Sebastian Weiss als Siebter der Buben erneut die besten Platzierungen der Inngauer ein. In die DSC-Punkteränge der besten 30 kamen: Mädchen: 25. Lisa Seebacher. Buben: 17. Benedikt Kagleder; 19. Simon Widmesser; 23. Daniel Schuller. Die Siege holten sich Leonie Bachl-Staudinger vom TV Schierling/BW und Cedric Häusel von der TSG Reutlingen.

Beim Slalom gab es dann für die Inngauer den angestrebten Podestplatz. Benedikt Kagleder wurde hinter Mika Ramsbacher vom SV Hindelang und Kilian Murböck vom SC Lenggries guter Dritter. Zum Sieg fehlten ihm gerade einmal 26 Hundertstel. Nur knapp dahinter landete Daniel Schuller auf dem ausgezeichneten vierten Platz. Nicht ganz so gut kam Simon Widmesser, der Sieger des ersten DSC-Slaloms in Fügen (wir berichteten), mit den Neuschneebedingungen zurecht. Er wurde diesmal Zehnter. Ebenfalls DSC-Punkte gab es für Tobi Reichert auf Rang 19. Sebastian Weiss wurde nach einem Torfehler im zweiten Durchgang disqualifiziert. Bei den Mädchen belegte Carolin Rettenwender erneut Rang sechs, während Lisa Seebacher und Viola Thiry (SC Aising-Pang) auf den Plätzen 16 und 19 ins Ziel kamen.

In der DSC-Gesamtwertung liegen die Inngauer derzeit nach fünf von 16 Wettbewerben auf folgenden Plätzen: Mädchen: 6. Carolin Rettenwender; 20. Lisa Seebacher. Buben: 6. Sebastian Weiss; 7. Simon Widmesser; 14. Daniel Schuller; 16. Benedikt Kagleder; 29. Tobias Reichert. sc

Kommentare