Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Auch nächste Saison bei den Starbulls: Fröhlich, Draxinger, Bergmann und Heidenreich

+
Endlich wieder schmerzfrei: Tobias Draxinger

Neuer Trainer,  altbekannte Spieler: Tobias Draxinger, Matthias Bergmann, Simon Heidenreich und Michael Fröhlich spielen auch nächstes Jahr  bei den Starbulls Rosenheim. Das gaben die Verantwortlichen in  einer Pressemitteilung bekannt.

Rosenheim – Die Starbulls haben vier weitere Puzzleteile zu ihrem Kader hinzugefügt: Die Verteidiger Tobias Draxinger, Matthias Bergmann und Simon Heidenreich sowie der Angreifer Michael Fröhlich haben ihre Verträge bei den Grün-Weißen verlängert.

Der in der vergangenen Saison durch eine Schulterverletzung aus dem Winter 2018 gehandicapte Verteidiger Tobias Draxinger kam 2017 vom SC Riessersee an die Mangfall. Seitdem erzielte der 34-jährige und mit 481 DEL Spielen dekorierte Draxinger in 86 Spielen insgesamt 22 Tore für die Starbulls und legte 33 Treffer für seine Mitspieler auf.

Sicinski lobt Siegermentalität von Draxinger

„Ich bin sehr froh, dass Tobi nun wieder topfit ist. Er verfügt in unserer Verteidigung über die größte Erfahrung und wird für unser Team auf und neben dem Eis mit seiner Siegermentalität ein ganz wichtiger Faktor sein. Zusätzlich bringt er sehr viel Qualität und Knowhow mit aufs Eis. Diese Komponenten werden für uns gerade in wichtigen und engen Situationen eine große Hilfe sein“, sagt der neue Starbulls Coach John Sicinski.

Endlich wieder vollständig schmerzfrei

Über ein weiteres Jahr im Starbulls Trikot sagt der aus dem Nachwuchs des ERSC Ottobrunn stammende Draxinger: „Ich freue mich riesig, weiter in Rosenheim zu spielen und auch viele bekannte Gesichter in der Kabine wiederzusehen. Nach einem, wegen den anhaltenden Schmerzen in der Schulter, für mich sehr schweren Jahr bin ich drei Tage nach Saisonende zum zweiten Mal operiert worden und seitdem endlich wieder vollständig schmerzfrei.“

Rosenheimer "Urgestein" Bergmann

Starbulls-"Urgestein" Matthias Bergmann bringt viel Erfahrung mit.

Das „Rosenheimer Urgestein“ Matthias Bergmann geht für die Starbulls in seine inzwischen elfte Saison im Seniorenbereich. In der abgelaufenen Spielzeit erzielte der schussgewaltige Bergmann in 51 Partien sieben Tore und bereitete acht weitere Treffer vor. Auf die Vertragsverlängerung mit dem 36-jährigen gebürtigen Rosenheimer angesprochen sagt Sicinski: „Matthias bringt, ebenso wie Tobi, sehr viel Erfahrung in unsere Verteidigung. Er hat einen ganz starken Schlagschuss von der blauen Linie, setzt immer wieder offensive Akzente und hat in der vergangenen Saison auch defensiv nochmal zugelegt und erledigt dort zuverlässig seine Arbeit.“

Heidenreich als Verteidiger eingeplant

Als Verteidiger eingeplant: Simon Heidenreich.

Der 23-jährige Simon Heidenreich stammt, wie auch Matthias Bergman, aus dem eigenen Starbulls Nachwuchs. In der vergangenen Saison 2018/2019 kam Heidenreich in 48 Spielen auf drei Scorerpunkte. Er geht mit der Vertragsverlängerung in seine vierte Spielrunde im Starbulls Trikot. „Simon Heidenreich wird sich in meinen Augen mehr und mehr als Verteidiger entwickeln. Er hat absolut das Zeug dazu, in der neuen Saison defensiv einen weiteren Schritt zu machen und sich in der Stammverteidigung festzusetzen. Zusätzlich spricht für ihn, dass er sehr gute Allrounder-Qualitäten besitzt und flexibel einsetzbar ist“, sagt Trainer John Sicinski.

Sicinski zählt Michael Fröhlich zu den stärksten deutschen Stürmern

Michael Fröhlich stürmt weiter für die Starbulls.

Auch Angreifer Michael Fröhlich stammt aus der eigenen Starbulls Nachwuchsschmiede. Der 32-jährige gebürtige Rosenheimer erzielte seit seiner Rückkehr aus Kaufbeuren im Jahr 2017 in 61 Spielen 78 Scorerpunkte (28 Tore und 50 Vorlagen) für seinen Heimatverein und zählt damit stets zu den gefährlichsten Angreifern im Team. Trainer Sicinski zeigt sich über die Verlängerung mit Michael Fröhlich sehr erfreut: „Michael ist, insbesondere was seine Technik angeht, ein ganz gefährlicher Angreifer. Wenn er fit bleibt, ist er einer der stärksten deutschen Stürmer in der Eishockey-Oberliga.“

Der Starbulls-Kader für die Saison 2019/2020

Der Starbulls-Kader für die Saison 2019/2020 (Stand: 31. Mai 2019): Tor (3): Lukas Steinhauer, Luca Endres, Marinus Schunda Verteidigung (6): Maximilian Vollmayer, Florian Krumpe, Felix Linden, Tobias Draxinger, Matthias Bergmann, Simon Heidenreich Angriff (10): Alexander Höller, Michael Baindl, Vitezslav Bilek, Dominik Daxlberger, Daniel Bucheli, Fabian Zick, Enrico Henriquez-Morales, Kevin Slezak, Ludwig Danzer, Michael Fröhlich Cheftrainer: John Sicinski re

Kommentare