Junioren an der Spitze

Torhüter Marinus Schunda war ein sicherer Rückhalt.

Rosenheim – Die Eishockey-Junioren der Starbulls Rosenheim haben nach starken Vorstellungen beide Spitzenspiele gegen den ESV Kaufbeuren gewonnen und dadurch die Tabellenführung in der U20-Division II übernommen.

Im engen Duell in Kaufbeuren behielten die Starbulls am Ende knapp, aber verdient mit 4:3 die Oberhand. Die Rosenheimer Tore erzielten Philipp Schumann, Ludwig Danzer, Johannes Hoose und Kilian Steinmann.

Im Heimspiel siegten die Starbulls, die neben Henriquez und Stanik (beim Oberliga-Team) auf Slezak, Kaiser und Spies (verletzt) verzichten mussten, mit 5:0. Es trafen Philipp Lode (2), Danzer, Florian Maierhofer und Steinmann. Trainer Rick Boehm: „Wir freuen uns über die Tabellenführung, aber im Mittelpunkt steht, dass wir unsere Leistungen stabilisieren und uns weiterentwickeln. Torhüter Marinus Schunda war ein sicherer Rückhalt und wurde mit einem Shutout belohnt.“

Die Starbulls-Jugend musste eine 0:8-Niederlage beim Liga-Primus in Mannheim hinnehmen. Während die Rosenheimer um den stark aufgelegten Torhüter Sebastian Wieber im Anfangsdrittel eine gute Defensivleistung zeigten und mit 0:0 in die erste Pause gingen, erhöhten die Jungadler anschließend nochmals das Tempo und nutzten Strafzeiten der Starbulls konsequent. Nach einer Matchstrafe und der darauffolgenden fünfminütigen Unterzahl fanden die Starbulls dann nicht mehr zurück ins Spiel. Trainer Oliver Häusler: „Im ersten Drittel haben wir sehr gut verteidigt, auf dieser Leistung können wir aufbauen. Mannheim war klar besser und hat auch absolut verdient gewonnen.“

Zum Auftakt in die Meisterrunde unterlagen die Schüler der Starbulls mit 2:3 beim EHC Straubing. Nach der Rosenheimer Führung nutzte Straubing einige Fehler der Starbulls aus und drehte das Spiel mit drei Toren. Der Anschlusstreffer fiel dann kurz vor Schluss.

Die Knaben der Starbulls Rosenheim feierten zum Vorrundenabschluss einen 7:5-Sieg im Heim-Derby gegen den EC Bad Tölz. Aufgrund einer Leistungssteigerung sicherten sich die Rosenheimer mit vier Treffern im Schlussdrittel den Sieg.

Die jüngsten Starbulls im Spielbetrieb aus der Altersklasse der U9-Kleinstschüler zeigten bei ihrem zweiten Pflichtturnier der laufenden Saison insgesamt erneut ansprechende Leistungen. Gegen Gastgeber TEV Miesbach und den EHC Bad Aibling gab es Siege, dem EHC Klostersee musste man sich geschlagen geben. dbu

Kommentare