Junioren müssen in Iserlohn ran

Die Starbulls-Juniorenspielen in Iserlohn. Krumpe

Rosenheim – Nach der Länderspielpause starten die Eishockey-Junioren der Starbulls Rosenheim mit einem Auswärtsspiel in Iserlohn in die Endphase der U20-Divi sion II.

Das Team von Trainer Rick Boehm gastiert am Samstag um 19.30 Uhr bei den Iserlohn Young Roosters. Als Tabellendritte mit 63 Punkten stecken die Starbulls mitten im engen Rennen um die Qualifikation für die Aufstiegsrunde. Iserlohn belegt den sechsten Platz. In den bisherigen vier Aufeinandertreffen behielten die Starbulls dreimal die Oberhand (4:2, 4:2 und 6:2) und mussten eine knappe 3:4-Niederlage nach Verlängerung hinnehmen.

Den Auftakt in die Qualifikationsrunde vor zwei Wochen hat die U17-Jugend der Starbulls verpatzt. Nun steht mit dem Auswärtsspiel am Sonntag um 14.30 Uhr bei den Schwenninger Wild Wings die zweite Partie der nur sechs Spiele dauernden Qualirunde auf dem Programm. Das Team aus Schwenningen gewann zuletzt knapp mit 6:5 in Füssen. In den bisherigen drei Begegnungen in der Vorrunde unterlag das Rosenheimer Team mit 3:7, 2:5 und 3:4 nach Verlängerung.

Als frischgebackener Tabellenführer der U13-Meisterrunde empfangen die Knaben der Starbulls Rosenheim am Samstag um 16.30 Uhr den SC Bietigheim im Rofa-Stadion. Das Team von Trainer Andreas Schneider steht nach bisher zwölf Siegen aus 14 Spielen an der Tabellenspitze, Bietigheim belegt den vierten Rang. Im Hinspiel siegten die Starbulls mit 4:3 nach Penaltyschießen.

Die Starbulls-Kleinschüler bestreiten am Samstag um 16.30 Uhr ein Testspiel beim EHC München.

Am Samstag haben Kinder unter zehn Jahren ab 10.30 Uhr die Möglichkeit, gemeinsam mit Spielern aus der ersten Mannschaft der Starbulls in das Rosenheimer Eishockey hinein zu schnuppern. Bis 11.50 Uhr besteht die Chance zum Mitmachen. Alles, was benötigt wird, sind (Fahrrad-)Helm und Handschuhe. dbu

Kommentare