Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Der Klassenerhalt muss her

Junges Trainerduo führt den FC Mühldorf

Das neue Trainergespann des Kreisklassisten FC Mühldorf: Timm Schwedes (links) und Denis Michel.
+
Das neue Trainergespann des Kreisklassisten FC Mühldorf: Timm Schwedes (links) und Denis Michel.

Nachdem sich der Fußball-Kreisklassist FC Mühldorf im Oktober von Trainer Max Wanzinger getrennt hatte, steht jetzt das neue Gespann fest: Denis Michel und Timm Schwedes übernehmen.

Mühldorf – Zur Winterpause liegt die erste Mannschaft des FC Mühldorf auf dem neunten Tabellenplatz in der Fußball-Kreisklasse 3 und damit nur drei Punkte vor dem Abstiegsrelegationsplatz. Nach der Trennung von Max Wanzinger im Oktober wurde die Mannschaft übergangsweise vom bisherigen A-Jugendtrainer Denis Michel, Abteilungsleiter Jürgen Pichler und Torwarttrainer Manfred Kühnstetter betreut.

Michel bleibt

Nun hat sich Pichler mit einem neuen Trainerduo geeinigt. Dabei bleibt Michel (28) auch weiterhin an der Seitenlinie. Unterstützt wird er künftig von Spielertrainer Timm Schwedes (30). Die Verantwortlichen hoffen, mit diesem jungen Trainerteam in eine erfolgreiche Zukunft zu starten. Michel hat in den vergangenen Jahren bereits als Trainer der zweiten Mannschaft und Coach der A-Jugend seine ersten Erfahrungen gesammelt.

Mehr Nachrichten aus dem Regionalsport finden Sie hier.

Zudem kennt er den Verein und das Umfeld. Schwedes hingegen zeichnet sich aus durch seine Erfahrung im höherklassigen Amateurbereich, war er doch schon sowohl für den TSV Ampfing, FC Töging und zuletzt für den SV Erlbach in der Landesliga aktiv. Außerdem kennt er als gebürtiger Mühldorfer den Verein und die Verantwortlichen bestens und soll die Mannschaft künftig auf dem Platz führen.

Klassenerhalt ist das Ziel

Zunächst gilt es in den verbleibenden acht Saisonspielen den Klassenerhalt unter Dach und Fach zu bringen. Jedoch erhofft sich Pichler auch eine Weiterentwicklung der Mannschaft und insbesondere der jungen Spieler. Denn die Jugendarbeit der letzten Jahre zahlt sich wieder mehr und mehr aus und es kommen zahlreiche hoffnungsvolle Talente im Herrenbereich an. Mit diesen jungen Talenten soll eine Mannschaft aufgebaut werden, die sportlich eine gute Rolle spielt.

re

Kommentare