Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Fußball-Testspielderby

Julian Galler traf dreimal: Traunsteiner 0:5-Klatsche gegen den SV Kirchanschöring

Nicht zufrieden: Trainsteins Neuzugang Julian Höllen.
+
Nicht zufrieden: Trainsteins Neuzugang Julian Höllen.

Ernüchterung beim Fußball-Landesligisten SB Chiemgau Traunstein. Nach dem überraschenden 4:2-Sieg gegen den Bayernligisten Wasserburg gab es im Derby gegen Kirchanschöring eine Klatsche.

Traunstein – Sein zweites Testspiel gegen einen Bayernligisten innerhalb weniger Tage hat der SB Chiemgau deutlich verloren: Nach dem 4:2-Erfolg gegen den TSV Wasserburg gab es für die Traunsteiner Landesliga-Fußballer nun im Derby auf dem eigenen Kunstrasenplatz gegen den SV Kirchanschöring eine 0:5-Pleite.

Im Training viel gemacht

„Man hat gemerkt, dass wir vor ein paar Tagen schon gespielt und zuletzt auch im Training viel gemacht haben, wir hatten schwere Beine“, sagte SBC-Spielertrainer Danijel Majdancevic. „Aber das soll jetzt keine Ausrede sein, wir dürfen das Spiel nicht so hergeben und fünf Gegentore sind fünf zu viel.“

„Wir sind gut unterwegs„

Sein Kirchanschöringer Trainerkollege Mario Demmelbauer war hinterher hingegen sehr zufrieden mit der Vorstellung seiner Mannschaft, die erstmals in diesem Jahr ein Vorbereitungsspiel absolvierte. „Wir sind gut unterwegs“, lobte er sein Team.

Dabei sei der Derby-Charakter für ihn zweitrangig gewesen. „Das spielt überhaupt keine Rolle. Es ist immer gut, wenn man auch seine Testspiele gewinnt – egal gegen wen“, hob er hervor. Traunstein habe eine gute Mannschaft, ergänzte er noch. Die Tore für Kirchanschöring erzielte Julian Galler (3), Omelanowsky (Foulelfmeter) und Dominik Buxmann.

Nächster Test gegen Bad Endorf

Ihr drittes Testspiel bestreiten die Traunsteiner bereits am morgigen Dienstag um 19.30 Uhr auf dem eigenen Kunstrasenplatzgegen Bad Endorf.bst

Kommentare