Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Judo

Nach längerer Corona-Pause starteten die Bad Aiblinger TuS-Judoka Jan Herner und Severin Posselt bei der bayerischen Meisterschaft der U18, die in München-Großhadern stattfand.

Herner ging in der Gewichtsklasse bis 60 kg an den Start und bestritt zwei Kämpfe, die er jedoch nicht für sich entscheiden konnte. Posselt kämpfte in der Gewichtsklasse bis 81 kg. Er absolvierte sechs Kämpfe und konnte sich am Ende über den fünften Platz freuen, mit dem er sich zur Teilnahme an der süddeutschen Meisterschaft in Kirchberg qualifizierte.

Trainerin Anamaria Budiu war zufrieden: „Schön, dass es wieder Meisterschaften gibt. Jan ist zwar nicht weitergekommen, er hat aber Zeit, um sich zu verbessern. Severin Posselt ist erst im ersten Jahr der U18. Er hat starke Leistungen gezeigt.“re

Kommentare