Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


STARKE LEISTUNG AUF DER TARTANBAHN

Jakob Rochlitz vom VFL Waldkraiburg mit schnellem Auftakt beim Restart-Meeting

Jakob Rochlitz vom VfL Waldkraiburg wurde Vierter über 200 Meter der Jugend U18.
+
Jakob Rochlitz vom VfL Waldkraiburg wurde Vierter über 200 Meter der Jugend U18.

Mit starken Leistungen hat sich Leichtathlet Jakob Rochlitz vom VfL Waldkraiburg beim Restart-Meeting des Bayerischen Leichtathletik-Verbandes in München präsentiert.

Mit 714 Athleten aus 147 Vereinen sowie 60 Kampfrichtern und Helfern herrschte bei diesem zweitägigen Sportfest im Dantestadion absoluter Hochbetrieb. Der Waldkraiburger Jakob Rochlitz zählt zwar seit knapp zwei Jahren zu den besten Nachwuchssprintern Oberbayerns, doch in den Kader schaffte er es bislang nicht. Deshalb war dieses Meeting auch sein Saison-Auftakt – und dies mit einem ansprechenden Erfolg. Im 200-Meter-Lauf der männlichen Jugend U18 belegte der 16-Jährigen mit 24,29 Sekunden den vierten Platz und steigerte seine persönliche Bestzeit um stolze 1,21 Sekunden. Im 100-Meter-Lauf erreichte er zwar „nur“ als Zehnter das Ziel, allerdings schaffte er auch hier einen neuen persönlichen Rekord: Mit 11,75 Sekunden kam er erstmals unter die Zwölf-Sekunden-Schallmauer und steigerte sich um 31 Hundertstelsekunden.stl

Kommentare