Jakob Heindl zweitschnellster „Nikolaus“

Lars Rößlervom PTSV Rosenheim wurde Gesamtsiebter sowie Zweiter in der Klasse M35.

München. – Mit Spitzenplätzen präsentierten sich die regionalen Sportler beim Nikolauslauf in München.

Der Lauf durch den Olympiapark war der traditionelle Auftakt zur Münchner Winterlaufserie und mit 1210 Teilnehmern herrschte wieder großer Andrang im Kampf um die ersten Spitzenplätze der Saison.

Im Hauptlauf über zehn Kilometer mit 1176 Startern sicherte sich Josef Diensthuber vom Team Reischacher Holzlandlauf den Gesamtsieg mit 32:02 Minuten. Dicht auf den Fersen war ihm Jakob Heindl vom TSV Wasserburg: Mit 32:54 Minuten eroberte der 26-jährige Triathlet den zweiten Gesamtplatz. Damit holte er zugleich den Sieg in der Hauptklasse der Männer vor dem Gesamtdritten Danilo Reiche von der LG Sempt mit 33:02 Minuten. Für den PTSV Rosenheim schob sich bei diesem Klassiker auch Lars Rößler weit nach vorne: In der Masse der Starter reservierte sich der 35-Jährige den siebten Gesamtrang. Mit 34:29 Minuten glänzte er mit dem zweiten Platz bei den Männern M35.

Im Feld der 377 gestarteten Frauen konnte sich seine Teamkollegin Julika Fidjeland mit dem zwölften Gesamtplatz behaupten: Mit 42:15 Minuten gewann die 58-Jährige klar die Wertung der Seniorinnen W55 vor Susanne Grammer vom TV Planegg-Krailling (48:26 Minuten).

Schnell unterwegs war im Olympiapark auch Tom Hovan vom Lauffeuer Chiemgau aus Rosenheim: Der 48-Jährige erzielte 36:29 Minuten und kam auf den 27. Gesamtplatz ins Ziel. In der Wertung der Männer M45 wurde er damit Zweiter. Bei den Frauen gab es einen neuen Streckenrekord durch Nationalkaderläuferin Thea Heim vom Eiblteam Isartal mit 34:40 Minuten. Als Gesamtneunte erreichte die Lauffeuer-Athletin Helen Dyke das Ziel: Die 46-Jährige überzeugte mit dem Sieg bei den Frauen W45 mit 39:55 Minuten vor Sylvie Lorenzen mit 42:41 Minuten.

Im Schülerlauf über 1,5 Kilometer mit 34 Teilnehmern belegte Emanuel Frank vom SG Katek Grass au den vierten Gesamtrang: Mit 6:08 Minuten holte der Zwölfjährige den Sieg in der männlichen Jugend U14. stl

Kommentare