Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


TRIATHLON

Isabel Neese: Debüt bei Elite Women

Isabel Neesebeim Triathlon-Europacup in Wuustwezel in Belgien. Lotter

Bei ihrem Debüt im Triathlon-Euroacup in Wuustwezel in Belgien zeigte die junge Oberaudorferin Isabel Neese, dass sie auch schon mit den erfahreneren Profis mithalten kann.

Als Neuling musste sie beim Schwimmstart aus einer ungünstigen Startposition beginnen. Über 750 Meter im See musste Isabel Neese ohne „Wasserschatten“ einer Schwimmgruppe die Strecke meistern. Dabei gelang es ihr nicht, mit der ersten Radgruppe das Rennen fortzuführen. Aber mit einer konzentrierten Radleistung auf dem anspruchsvollen Stadtkurs über 20 Kilometer bereitete sie die Grundlage für eine starke Aufholjagd im anschließenden Laufsplit über fünf Kilometer. Durch die fünfte Laufzeit aller Starterinnen schaffte sie noch den Sprung auf Platz 20. Bei dem starken Starterfeld mit Teilnehmerinnen aus Europa, Australien, Neuseeland, den USA und Kanada brachte dies die ersten Punkte im internationalen Ranking der Elite Women.

Kommentare