Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Nebenturnier geht an Dominik Haider

Isabel Blazevic und Sven Lemstra holen Titel: 37. Inntal-Tennis-Turnier beim DTC Brannenburg

Isabell Blazevic (TC Rot-Weiß Eschenried) gewann bei den Damen.
+
Isabell Blazevic (TC Rot-Weiß Eschenried) gewann bei den Damen.
  • VonPetra Rapp
    schließen

Ein Jahr lang musste sich die 37. Auflage des Inntal-Tennis-Turniers wegen der Pandemie gedulden. Das DTB-Ranglistenturnier war jetzt ein voller Erfolg.

Brannenburg – Nach der pandemie-bedingten Absage im letzten Jahr und den widrigen Wetterbedingungen im Jahr davor war das 37. Inntal-Tennis-Turnier eine mehr als versöhnliche Veranstaltung für den DTC Brannenburg. Bei bestem Tenniswetter gab es am Fuße des Wendelsteins viele hochklassige wie spannende Spiele bei dem DTB-Ranglistenturnier, wo Damen und Herren um ein Gesamtpreisgeld von 2300 Euro gekämpft haben. Zudem fand ein LK-Tagesturnier statt, was für regen Betrieb auf der schönen Anlage und zu einer guten Zuschauerzahl bei den Finals gesorgt hat.

Die Gewinner des 37. Inntal-Tennis-Turniers mit den Vertretern des DTC Brannenburg: DTC-Sportwart Wolfgang Rapp, Siegerin Isabel Blazevic, Sieger Sven Lemstra, DTC-Vorstand Marion Wurbs (von links).

Im 32er-Feld der Herren führte Philipp Schroll (DR 160, TC Blutenburg München) die Setzliste vor Sven Lemstra (TC Aschheim) an. Schroll setzte sich ohne Satzverlust bis ins Halbfinale durch, wo er auf den an drei gesetzten Regensburger und früheren ATP-Spieler Philipp Regnat (TF Dachau) traf.

Regnat hatte bis dahin nur drei Spiele abgegeben und man durfte ein hart umkämpftes Duell erwarten, was sich gleich in den ersten Spielen auch andeutete. Allerdings knickte Regnat in einem Ballwechsel um und musste im ersten Satz beim Stand von 5:4 für Schroll mit einer Außenbandverletzung aufgeben. Auch im zweiten Halbfinale zeigte sich die Setzliste stimmig. Sven Lemstra traf hier auf den an vier gesetzten Denny Voitischek (TC Gauting), der im Viertelfinale in einem sehenswerten Match Maximilian Roth vom TC Neubeuern ausgeschaltet hatte.

Dominik Haider gewinnt die Nebenrunde

Lemstra spielte stark auf und ließ Voitischek mit 6:1 und 6:3 keine Chance. Im hochklassigen Finale, wo beide mit druckvollem Spiel überzeugten, setzte sich am Ende der junge Aschheimer BWL-Student mit 7:6 und 6:4 gegen den Chiemgauer Tennistrainer, der für den TC Blutenburg München aufschlägt, durch. Die erfreulich gut besetzte und qualitativ hohe Nebenrunde gewann Dominik Haider (TSV Marquartstein) gegen Matthias Fuchs (SV Schloßberg-Stephanskirchen).

Auch bei den Damen standen sich am Ende mit Isabel Blazevic (DR 159, TC Rot-Weiß Eschenried) und Titelverteidigerin Sophia Bergner aus Rosenheim, die für den TC Ismaning auf-schlägt, die beiden topgesetzten im mit elf Spielerinnen sehr dünn, aber hochklassig besetzten Damenfeld gegenüber. Blazevic gewann im Halbfinale gegen die junge Amelie Worring (Jahrgang 2006) vom Tennisleistungszentrum Espenhain bei Leipzig mit 6:4 und 6:3. Sophia Bergner, die im ersten Matsch gegen Kim Teckenberg (CaM Nürnberg) mit 7:6, 5:7 und 10:7 fighten musste, setzte sich im Halbfinale dann klar mit 6:3 und 6:1 gegen Kimberley Lutz (TC Rot-Weiß Gersthofen) durch. Im Finale siegte die zwölf Jahre jüngere Blazevic (Jahrgang 2001), die nach dem Abitur zuletzt den Sprung ins Profidasein wagen wollte, dabei aber von einigen Verletzungen ausgebremst wurde, mit 7:5 und 6:2 gegen Bergner.

Der an zwei gesetzte Sven Lemstra (TC Aschheim) siegte bei den Herren.

„Positives Feedback“

„Wir freuen uns sehr, dass das Turnier in diesem Jahr so erfolgreich über die Bühne ging und viele Spieler/-innen uns positives Feedback und bereits die Zusage für das nächste Jahr gegeben haben. Mit unserem neuen Hauptsponsor Prechtl Frischemärkte haben wir zudem auch einen sehr engagierten Partner an der Seite, der uns auch neue Perspektiven für das Turnier eröffnet“, sagte Michael Wimmer, der zusammen mit Bernhard Linder erstmals das Turnier geleitet hat.

Bei der Siegerehrung bedankten sich DTC-Vorstand Marion Wurbs und der langjährige Turnierleiter und jetzige Oberschiedsrichter Wolfgang Rapp zudem bei allen Helfern und dem Nachbarverein ASV Großholzhausen, der seine Plätze zur Verfügung gestellt hat.

Mehr zum Thema

Kommentare