Inzells Eishockeyspieler verloren, aber: Drei Tore durch den Neuzugang

Inzells Neuzugang Robert Vavroch traf dreimal.
+
Inzells Neuzugang Robert Vavroch traf dreimal.

4:5 nach Penaltyschießen verloren, aber beim Testspiel der Inzeller Eishiockeyspieler hinterließ ein Neuzugang den besten Eindruck.

In einem flotten Freundschaftsspiel der beiden Eishockey-Bezirksligisten unterlag der DEC Inzell dem EV Berchtesgaden mit 4:5 nach Penaltyschießen. Dabei hatten die Hausherren in der Max Aicher Arena bereits einen komfortablen 4:2-Vorsprung bis zum letzten Drittel herausgespielt.

Immer wieder Robert Vavroch

Einen sehr guten Eindruck hinterließ Inzells Neuzugang Robert Vavroch der gleich drei Tore erzielte. Den Treffer zum zwischenzeitlichen 4:2 schoss Thomas Plenk. DEC-Trainer Jiri Lupomesky freute sich über das sehr faire Spiel mit jeweils nur drei Strafzeiten und lobte insgesamt den Auftritt seiner Mannschaft. „Teilweise hat mir das sehr gut gefallen, das Tempo hat gepasst. Leider waren einige Unsicherheiten dabei, bei denen wir die Scheibe verloren haben“, so LupomeskyKommenden Freitag steht für den DEC Inzell der nächste Test auf dem Programm. Da gastieren die Trostberg Chiefs aus der Landesliga in Inzell. Spielbeginn ist um 20.30 Uhr. shu

Kommentare