Inzeller Öttl wechselt zum SAK

Mit Wehmut hat der Inzeller Fußballer Matthias Öttl seinen Verein Austria Salzburg verlassen und ist zum Stadtrivalen Salzburger AK gewechselt.

Der 28-Jährige fiel dem neuen Weg der Austria mit einem anderen Konzept im Bereich des Spielerkaders zum Opfer. „Ich habe kein neues Angebot mehr bekommen, man hätte zumindest mit mir darüber reden können“, meinte der ehemalige Kapitän des Regionalligisten. „Das war sehr enttäuschend für mich, weil ich viel bei dem Verein mitgemacht habe. Ich will aber nicht nachtragend sein, es war ein Privileg für mich gewesen, bei diesem Verein zu spielen. Trotzdem behandelt man altgediente Spieler so nicht“, legt Öttl nach. shu

Kommentare