Inzeller 8:1-Sieg im Spitzenspiel

Der DEC Inzell hat das Spitzenspiel der Eishockey-Bezirksliga beim ESC Holzkirchen überraschend deutlich mit 8:1 gewonnen.

Damit hat das Team von Trainer Thomas Schwabl den Gastgebern die erste Saisonniederlage beigebracht. Allerdings taten sich die Inzeller zunächst im ersten Drittel schwer gegen die Hausherren und mussten sich erst an das etwas stumpfe Eis gewöhnen.

So ging es durch ein Tor von Thomas Plenk mit 1:0 in die erste Drittelpause. Im zweiten Drittel erhöhte David Stöberl zunächst auf 2:0, ehe der ESC durch Gereon Erpenbach zum Anschlusstreffer kam. Kurze Zeit später stellte Thomas Plenk den alten Zwei-Tore-Abstand wieder her und Maximilian Zauner erhöhte noch vor der nächsten Pause gegen seinen Ex-Verein auf 4:1. „Das Spiel haben wir im zweiten Drittel verloren, im ersten Abschnitt war es noch ausgeglichen“, so Christian Frütel, Coach des ESC Holzkirchen.

Die weiteren Tore für Inzell erzielten Kresimir Schildhabel, der drei Treffer beisteuerte, sowie Maximilian Zauner. shu

Kommentare