Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Eishockey

Inzell verliert seinerstes Testspiel

Der DEC Inzell hat sein erstes Vorbereitungsspiel zur Eishockey-Bezirksliga gegen die Sharks aus Gmunden mit 3:5 verloren.

Die Gäste aus der dritten österreichischen Liga entpuppten sich als spielstarke Mannschaft und waren nicht mehr vergleichbar, mit der aus dem vergangenen Jahr. Da schickten die Inzeller die Sharks zweistellig vom Eis. „Wir haben das alles zu locker genommen, die Gmundner haben sehr starke Spieler im Team“, so Trainer Jiri Lupomesky. Der DEC ging im ersten Drittel durch Matthias Meyer mit 1:0 in Führung. Im zweiten Drittel kamen die Gäste immer besser ins Spiel und gingen mit einem 3:3 ins Schlussdrittel. Hubert Hirschbichler und Florian Wehle sorgten für die Tore der Hausherren. Wehle wird übrigens Inzell verlassen und zu seinem Heimatverein den Trostberg Chiefs zurückkehren. Im letzten Drittel waren die Sharks Chef im Ring und stellten mit zwei weiteren Toren den 5:3-Endstand sicher. Am Freitag um 19.30 Uhr testet der DEC Inzell beim EV Berchtesgaden.shu

Kommentare