EISHOCKEY

DEC Inzell kassiert eine 2:13-Packung

Eine richtige Packung hat der DEC Inzell in der Eishockey-Bezirksliga bei der SG Schliersee/Miesbach kassiert.

Mit 2:13 unterlagen die Inzeller. „Wir sind nach drei Minuten mit zwei dummen Toren in Rückstand geraten“, so DEC-Trainer Thomas Schwabl. Er musste mit ansehen, wie die Gastgeber fast jeden Schuss im Tor des DEC unterbrachten. Nach dem 0:4 verließ Goalie Ludwig Märkl den Kasten und Dirk Voss kam aufs Eis. Doch auch dem 51-Jährigen flogen die Pucks um die Ohren. Die Inzeller Tore erzielten Kapitän Sebastian Schwabl zum 1:8 und Kresimir Schildhabel zum 2:11. shu

Kommentare