Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


In der Fußball-Kreisliga 2

Inzell bricht den Bann – Nach 12 sieglosen Spielen 3:2-Erfolg in Waging

Der Freistoß von Wagings Johannes Maierhofer (10) schlug unhaltbar im Kreuzeck ein. Christian Butzhammer
+
Der Freistoß von Wagings Johannes Maierhofer (10) schlug unhaltbar im Kreuzeck ein. Christian Butzhammer

Ein letztes Mal traten die Mannschaften der Kreisliga 2 gegeneinander an, bevor es in die verdiente Winterpause geht. Nach zwölf sieglosen Spielen nahm der SC Inzell durch einen 3:2-Erfolg über den TSV Waging drei Punkte mit nach Hauset.

Traunstein/Mühldorf –Die Anhängerschaft des Fußball-Kreisligisten Inzell musste im Spiel gegen den TSV Waging/See ein starkes Nervenkostüm an den Tag legen. In einer Partie, die sich mehrmals wendete, behielten die Inntaler mit 3:2 das glücklichere Ende für sich. Von Unsicherheit nach zwölf sieglosen Spielen war bei der Oettl-Truppe in Halbzeit eins kaum etwas zu spüren. Florian Hörtleiter und Fabian Zeidler sorgten Mitte der ersten Spielhälfte für die 2:0-Führung.

Waging kam zurück

In der 35. Spielminute brachte Johannes Maierhofer den TSV Waging/See wieder auf 1:2 heran. Danach drehte sich die Begegnung zugunsten des Gastgebers aus Waging. Nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff glich Andreas Kamml zum 2:2 aus.

Partie war zur Pause entschieden

Die Zweitvertretung des TSV Töging musste gegen den TSV Reischach eine herbe Niederlage hinnehmen. Die Partie war bereits zur Pause entschieden. David Brosch brachte das Heimteam aus Reischach in Minute 25 mit 1:0 in Führung. Fabian König und Christoph Vilsmaier schraubten das Ergebnis auf 3:0 nach oben. Dabei schwächte sich der Gastgeber in der 37. Spielminute selbst – Florian Scholz sah die rote Karte. Kurz nach dem Pausentee machte Fabian König seinen Doppelpack perfekt. Die gelb-rote Karte von Florian Heuschneider rundete den gebrauchten Nachmittag der Töginger ab. Endstand 4:0.

BSC Surheim– SG Perach/Winhöring 3:1 (0:1). Tore: 0:1 Markus Kiefl (40.), 1:1 Thomas Ehrmann (65.), 2:1 Philip Hahn (73.), 3:1 Thomas Ehrmann (84.); Gelb-Rot: Luca Schwentner (83.), Maximilian Wiesmueller (83.); Zuschauer: 119.

TSV 1895 Teisendorf – SV Mehring 0:1 (0:0). Tore: 0:1 Clemens Greifenstein (76.); Zuschauer: 150.

TSV Waging/See – SC Inzell 2:3 (1:2). Tore: 0:1 Florian Hörtreiter (20.), 0:2 Fabian Zeidler (23.), 1:2 Johannes Maierhofer (35.), 2:2 Andreas Kamml (47.), 2:3 Fabian Zeidler (88.); Zuschauer: 100.

SV 1966 Kay – TSV Peterskirchen 2:2 (1:1). Tore: 1:0 Marcel Schauberger (Eigentor, 8.), 1:1 Alexander Rohde (31.), 1:2 Alexander Rohde (57.), 2:2 Christian Fuchs (90.+2); Zuschauer: 250.

FC Hammerau – Sp.Gsch. Schönau 0:1 (0:0). Tore: 0:1 Sebastian Wessels (77.); Gelb-Rot: Raphael Handke (78.); Zuschauer: 100.

TSV Reischach - FC im TSV Töging II 4:0 (3:0). Tore: 1:0 David Brosch (25.), 2:0 Fabian König (42.), 3:0 Christoph Vilsmaier (42.), 4:0 Fabian König (47.); Rot: Florian Scholz (37.), Gelb-Rot: Florian Heuschneider (65.); Zuschauer: 110.

Torschützenliste

20 Tore: Emir Krasniqi (TSV 1895 Teisendorf)

14 Tore: Fabian Zeidler (SC Inzell)

12 Tore: Sebastian Leitmeier (SV 1966 Kay), Manfred Reiter (TSV 1895 Teisendorf).dav

Kommentare