Internationales U 12 – Hallenfußballturnier des FC Mühldorf

Hochklassigen Jugendfußballgab es beim internationalen Turnier des FC Mühldorf in der Halle an der Europastraße zu sehen. Wagner

Mühldorf. – Hochklassiger Jugendfußball wurde den Zuschauern beim 8.

VR meine Raiffeisenbank Cup für U12-Junioren des FC Mühldorf geboten. Es war wie in den Vorjahren wieder alles am Start, was im größeren Umkreis Rang und Namen hat. Als Favoriten gingen der TSV 1860 München und die U12 des 1. FC Nürnberg ins Rennen. In der Gruppe A marschierten die Junglöwen auch souverän durch und sicherten sich mit drei Siegen den Gruppensieg. Auf dem zweiten Rang landete die SpVgg Landshut vor dem SV Wacker Burghausen. Die Jungs vom FC Mühldorf mussten sich zweimal knapp geschlagen geben und landeten auf Platz vier der Gruppe A. Die Gruppe B konnte überraschend der SSV Jahn Regensburg für sich entscheiden. Zudem konnten sich aus der Gruppe B die Red Bull Fußballakademie und die SpVgg Unterhaching für das Viertelfinale qualifizieren. Der FK Austria Wien musste den Gang in die Trostrunde antreten, konnte aber immerhin das Duell gegen den österreichischen Rivalen für sich entscheiden. In der Gruppe C marschierte der FC Ingolstadt 04 mit drei klaren Siegen zum Gruppensieg. Es folgte auf den weiteren Rängen der 1. FC Nürnberg und der FSV Waiblingen, die ebenfalls ins Viertelfinale einzogen. Für den SV Waldperlach ging es in der Trostrunde weiter. Nach vier sehr spannenden Viertelfinalpartien standen sich im ersten Halbfinale der TSV 1860 München und der 1. FC Nürnberg gegenüber. In diesem Spiel hatten dann die Junglöwen nach Siebenmeterschießen das glücklichere Ende auf ihrer Seite. In der zweiten Halbfinalbegegnung traf die Red Bull Fußballakademie auf den FC Ingolstadt 04. Hier zogen die Bullen aus Salzburg mit 2:1 nach Verlängerung ins Finale ein. Im Spiel um Platz 3 setzte sich dann der 1. FC Nürnberg klar mit 3:0 gegen den FC Ingolstadt 04 durch und sicherte sich den Platz auf dem Siegertreppchen.

In einem hochklassigen Finale standen sich dann der TSV 1860 München und die Red Bull Fußballakademie gegenüber. Schon früh gingen die Bullen aus Salzburg mit 2:0 in Führung, doch die Junglöwen kamen Sekunden vor Schluss noch zum Ausgleich. In der zweiten Verlängerung gelang schließlich Simon Bandurak der vielumjubelte Siegtreffer für die U12 des TSV 1860 München.

Zum Spieler des Turniers wurde Simon Bandurak gewählt, die Auszeichnung als bester Torhüter des Turniers ging an Luca Oberascher von der Red Bull Fußballakademie.

Die Platzierungen im Überblick: 1. TSV 1860 München, 2. Red Bull Fußballakademie, 3. 1. FC Nürnberg, 4. FC Ingolstadt 04, 5. SpVgg Unterhaching, 6. SpVgg Landshut, 7. FSV Waiblingen, 8. SSV Jahn Regensburg, 9. SV Wacker Burghausen, 10. FK Austria Wien, 11. SV Waldperlach, 12. FC Mühldorf. wag

Kommentare