Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Interessante Herausforderung

Am zweiten Spieltag der Rückrunde stehen die Brannenburger Handballer vor einer schwierigen, aber auch zugleich interessanten Herausforderung. Um 19 Uhr erwarten sie am Samstag in heimischer Halle den derzeit noch ungeschlagenen Tabellenführer der Bezirksoberliga, die HSG Kirchheim/Anzing.

Auf den ersten Blick ein ungleiches Duell, die Gäste streben mit großen Schritten zurück in Richtung Landesliga, die Hausherren befinden sich nach der überraschenden Niederlage in Grafing vom vergangenen Wochenende in der Findungsphase. Doch dies ist noch lange kein Grund den Kopf in den Sand zu stecken, so mancher Favorit geriet in Brannenburg ins Straucheln und musste ohne Punkte die Heimreise antreten.

Vor den Herren starten die Brannenburger Damen um 17.15 Uhr in die Rückrunde der Bezirksoberliga und erwarten dabei mit der SG Süd/Blumenau den aktuellen Spitzenreiter. Gerade die richtige Aufgabe für die Mannschaft um Torfrau Gloria Lechner, die sich nach einem stürmischen Herbst auf dem Weg der Besserung befindet. Mit neuem Trainer und wiedergewonnenem Selbstvertrauen nimmt man zuversichtlich das Projekt "Klassenerhalt" in Angriff, zumal die Gäste in den vergangenen Jahren in Brannenburg noch nicht gepunktet haben.

Ein wahres Mammutprogramm haben die Verantwortlichen im Laufe des Samstags zusätzlich zu den Spielen von Damen und Herren noch zu bewältigen. Sechs Jugendmannschaften und die zweite Herrenmannschaft erwarten ab 10 Uhr in zwei Hallen ihre Gegner zum Spielbetrieb. Es beginnt in der Hauptschulhalle die mD gegen Grafing (BK), gefolgt von der wD gegen Übersee (BK). In der Dreifachturnhalle startet die wC gegen Grafing (BOL), gefolgt von der mC gegen Kircheim/Anzing (BOL), der wB gegen Solln (BOL), der mA gegen Grafing (BL) und der zweiten Herren gegen Schliersee (BK).

Kommentare