SKI ALPIN

Inngaunachwuchs bei FIS-NJR Rennen

Das zweite Rennwochenende für den auf internationaler Ebene startenden deutschen Skinachwuchs wurde vom DSV im Südtiroler Passeiertal ausgetragen, wo in Pfelders zwei FIS-NJR Riesenslaloms und ein FIS-NJR Slalom, jeweils für Damen und Herren, auf dem Programm standen.

Beim ersten Riesenslalom kam Luisa Klapprott vom WSV Samerberg/CJD auf den 4. Platz gesamt und Rang drei bei den U18- Mädchen. Sophia Arzberger vom ASV Großholzhausen wurde Achte gesamt. Der Sieg ging an Pauline Schlosser (Kreenheinstetten). Bei den Herren gewann Luca Gstrein aus Österreich. Simon Schmid vom SC Rosenheim/CJD wurde 12. und Jonas Witte vom SC Bad Aibling/CJD 35. jeweils gesamt. Für Witte war das Rang 18 bei der U18. Den zweiten Riesenslalom gewann Sabrina Gualdi aus Italien vor Pauline Schlosser. Luisa Klapprott wurde Neunte gesamt und Vierte der U18w. Katharina Lochner vom SC Rosenheim kam auf Rang 16 ins Ziel. Der Sieg bei den Herren ging erneut an Luca Gstrein. Simon Schmid wurde Sechster. Jonas Witte und Matthias Kagleder vom WSV Samerberg/CJD landeten auf den Plätzen 23 und 26 gesamt sowie neun und zwölf der U18m. Den Slalom der Damen gewann Lucy Margreiter von der TSG Reutlingen. Lilian Thiry vom SC Aising-Pang wurde 12. gesamt und Sechste der U18w. Slalomsieger wurde Maximilian Haussmann von der TSG Reutlingen.

Linus Witte vom SC Bad Aibling/CJD landete auf Platz 14 und sein Bruder Jonas auf Rang 26 gesamt, wobei er noch 14. der U18 war. sc

Kommentare