Inn/Salzach-Duell ist möglich: Die Lostöpfe für die zweite Toto-Pokal-Hauptrunde

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) und Partner Lotto Bayern losen am kommenden Montag die zweite Hauptrunde im bayerischen Toto-Pokal-Wettbewerb aus.

Bruckmühl/Wasserburg– Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) und Partner Lotto Bayern losen am kommenden Montag die zweite Hauptrunde im bayerischen Toto-Pokal-Wettbewerb aus. Die fünf verbliebenen Kreissieger 1. FC Penzberg (Zugspitze), SC Aufkirchen (Nürnberg/Frankenhöhe), TSV Lohr (Würzburg), SV Bruckmühl (Inn/Salzach) und SpVgg Ruhmannsfelden (Niederbayern Ost) dürfen sich wie bereits in Runde eins in ihrem Regionaltopf einen Wunschgegner aussuchen. Die zweite Toto-Pokal-Hauptrunde findet am 14./15. November statt. Heimrecht hat stets der unterklassige oder – bei Klassengleichheit – der erstgezogene Verein.

SV Bruckmühl – TSV 1880 Wasserburg ist möglich

Der BFV hat im Vorfeld die aktuell 24 Teams (3. Liga und Regionalliga stoßen in der nächsten Runde hinzu) in drei Lostöpfe gesteckt. Neben Bezirksligist SV Bruckmühl ist mit dem Bayernligisten TSV Wasserburg ein weiterer Club aus dem Kreis Inn/Salzach vertreten. Beide Vereine befinden sich im gleichen Lostopf, sodass ein Inn/Salzach-Duell auch möglich ist. Die Einteilung der Töpfe für die Auslosung:

Gruppe Süd:1. FC Penzberg, SV Bruckmühl (beide Bezirksliga), FC Ismaning, SV Pullach, TSV Landsberg, TSV Wasserburg (alle Bayernliga), 1. FC Sonthofen, SV Egg an der Günz (beide Landesliga).

Gruppe Mitte:SC Aufkirchen, SpVgg Ruhmannsfelden (beide Bezirksliga), DJK Ammerthal, DJK Gebenbach, FC Pipinsried, SpVgg Ansbach (alle Bayernliga), 1. SC Feucht, SC Ettmannsdorf (beide Landesliga).

Gruppe Nord:TSV Lohr (Bezirksliga), TSV Abtswind, Würzburger FV, FC Eintracht Bamberg, DJK Don Bosco Bamberg (alle Bayernliga), SpVgg Jahn Forchheim, SV Mitterteich, VfL Frohnlach (alle Landesliga). tn

Kommentare