Inn/Salzach-Duell in der ersten BFV-Pokal-Hauptrunde: Wasserburg empfängt Kirchanschöring

Mit einem 4:1-Sieg über Hankofen-Hailing hatte sich der TSV Wasserburg (hier Robin Ungerath) für die erste Hauptrunde im BFV-Pokal qualifiziert.
+
Mit einem 4:1-Sieg über Hankofen-Hailing hatte sich der TSV Wasserburg (hier Robin Ungerath) für die erste Hauptrunde im BFV-Pokal qualifiziert.

Corona sorgt auch im Pokalbewerb des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) für Veränderung. So bekommen die 22 Kreispokalsieger diesmal nicht gleich die Gelegenheit, in der ersten Runde einen Drittligisten oder Regionalligisten begrüßen zu dürfen.

Wasserburg/Bruckmühl– Corona sorgt auch im Pokalbewerb des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) für Veränderung. So bekommen die 22 Kreispokalsieger diesmal nicht gleich die Gelegenheit, in der ersten Runde einen Drittligisten oder Regionalligisten begrüßen zu dürfen. Die Terminhatz in den oberen Ligen sorgt dafür, dass die Vertreter aus der dritten und vierten Liga in der ersten Hauptrunde des BFV-Pokals noch ein Freilos haben.

Bruckmühl erwartet Landshut

Die Kreispokalsieger müssen sich auf bayernweiter Ebene deshalb zunächst mit Clubs aus der Bayern- und Landesliga auseinandersetzen. Inn/Salzach-Pokalsieger SV Bruckmühl hat sich für den Landesligisten SpVgg Landshut als Gegner ausgesprochen und hofft auf eine Überraschung, um dann in der zweiten Runde vielleicht das große Los zu ziehen. Der Bezirksliga-Spitzenreiter erwartet den Traditionsverein aus der Niederbayern-Metropole am Samstag um 15 Uhr.

Bayernliga-internes Duell in der Wasserburger Altstadt

Zu diesem Zeitpunkt haben die beiden weiteren Inn/Salzach-Vertreter in der ersten Hauptrunde bereits eine Halbzeit absolviert. In der Wasserburger Altstadt treffen die Bayernligisten TSV Wasserburg und SV Kirchanschöring in einem bayernliga-internen Duell aufeinander. Weil insgesamt 48 Mannschaften in den Lostöpfen waren, darunter allerdings nur 22 Kreissieger, gibt es zwei Begegnungen mit Teams auf Verbandsebene. Neben dem Spiel in der Innstadt ist das noch die Partie zwischen Sonthofen und Türkspor Augsburg.

Kreisligist erwartet Bayernligisten

Die weiteren oberbayerischen Kreispokalsieger haben Derbys vor sich. Der SV Waldeck-Obermenzing, in der Kreisliga München beheimatet, trifft auf den Bayernligisten SV Pullach, der Nord-Bezirksligist FC Sportfreunde Schwaig auf den Bayernligisten FC Ismaning, und der 1. FC Penzberg aus der Bezirksliga Süd hat den Südwest-Landesligisten TuS Geretsried zu Gast. Die Begegnung in Penzberg wird übrigens erst am Mittwoch ausgetragen und beschließt die erste Runde. Alle Spiele in der Übersicht:

BFV-Pokal, 1. Hauptrunde:TSV Wasserburg – SV Kirchanschöring, VfR Jettingen – FC Pipinsried, SV Breitenbrunn – DJK Ammerthal, FC Oberviechtach-Teunz – DJK Gebenbach, FC Wendelstein – 1. SC Feucht, ASV Weisendorf – SpVgg Ansbach, TSV Bad Berneck – FC Eintracht Bamberg, TSV Heimbuchenthal – DJK Don Bosco Bamberg (alle Samstag, 14 Uhr), SpVgg Selbitz – SV Mitterteich, TSV Lohr am Main – TSV Unterpleichfeld (beide Samstag, 14.30 Uhr), SV Bruckmühl – SpVgg Landshut, SV Waldeck-Obermenzing – SV Pullach, FC Walkertshofen – SC Ettmannsdorf, SG Schleerieth – Würzburger FV, SV Rödelmaier – TSV Abtswind (alle Samstag, 15 Uhr), SpVgg Ruhmannsfelden – FC Tegernheim (Samstag, 15.30 Uhr), 1. FC Sonthofen – Türkspor Augsburg, SC Aufkirchen – SV Seligenporten (beide Samstag, 16 Uhr), FC Sportfreunde Schwaig – FC Ismaning, 1. FC Mitwitz – SpVgg Jahn Forchheim (beide Sonntag, 14 Uhr), SV 08 Auerbach – VfL Frohnlach (Sonntag, 14.30 Uhr), SVO Germaringen – TSV Landsberg, TSV Bobingen – SV Egg an der Günz (beide Sonntag, 16 Uhr), 1. FC Penzberg – TuS Geretsried (Mittwoch, 18.45 Uhr). tn

Kommentare