Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


In zwei Sportarten stark

Antonia Niedermaier aus Bruckmühl stürmte zu zwei WM-Goldmedaillen im Skibergsteigen.
+
Antonia Niedermaier aus Bruckmühl stürmte zu zwei WM-Goldmedaillen im Skibergsteigen.

Bruckmühl. – Bastian Schweinsteiger war lange ein talentierter Skifahrer, ehe er sich für die Fußballkarriere entschied.

Und derzeit liefert Sprinterin Ale xandra Burghardt nicht nur auf der Tartanbahn, sondern auch als Bobanschieberin im Eiskanal ab. Auch Antonia Niedermaier aus Bruckmühl sorgt in zwei Sportarten für Top-Leistungen – und enteilt dabei auf zwei Brettern und auf dem Fahrrad der Konkurrenz.

Bei der Junioren-Weltmeisterschaft der Skibergsteiger in Andorra gewann Niedermaier Doppel-Gold, siegte sowohl im Individual- als auch im Vertical-Rennen. Dazu holte sie sich auch noch den Gesamtweltcup in ihrer Altersklasse. Nach der Wintersaison stieg die Bruckmühlerin dann aufs Rad – und räumte auch hier groß ab. Dem Titelgewinn bei den deutschen U19-Meisterschaften im Einzelzeitfahren folgten EM-Silber bei den Juniorinnen sowie Bronze bei den Nachwuchs-Weltmeisterschaften in der gleichen Disziplin.tn

Mehr zum Thema

Kommentare