Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Drei Neuzugänge treffen

4:1 in Peiting: Starbulls Rosenheim landen den nächsten Sieg gegen einen Liga-Konkurrenten

Der Rosenheimer Torschütze Tyler McNeely (rechts) bei der Verfolgung von Peitings Sean Morgan.
+
Der Rosenheimer Torschütze Tyler McNeely (rechts) bei der Verfolgung von Peitings Sean Morgan.
  • Thomas Neumeier
    VonThomas Neumeier
    schließen

In der Vorbereitung auf die neue Saison in der Eishockey-Oberliga geht der Siegeszug der Starbulls Rosenheim gegen Liga-Konkurrenten weiter: Beim EC Peiting siegten die Grün-Weißen mit 4:1.

Peiting – Die Starbulls Rosenheim haben zur Vorbereitung auf die neue Spielzeit in der Eishockey-Oberliga den nächsten Sieg gegen einen Liga-Konkurrenten eingefahren. Die Mannschaft von Trainer Jari Pasanen gewann gestern Abend beim EC Peiting mit 4:1. Der nach einer Erkrankung zurückgekehrte Stefan Reiter markierte in der 16. Minute den Führungstreffer für die Starbulls, den die Hausherren mit dem Ausgleich von Samuel Payeur in der 28. Minute konterten. Die neuerliche Führung der Gäste erzielte Verteidiger Klemen Pretnar in der 33. Minute. Im letzten Durchgang machten die Rosenheimer dann alles klar: Zunächst traf Tyler McNeely im Powerplay zum 3:1 (50.), ehe Florian Krumpe in Unterzahl für den 4:1-Endstand sorgte. Der nächste Test der Starbulls steht bereits am Sonntag auf dem Plan. Dann ist man um 16 Uhr beim SC Riessersee zu Gast. Am vergangenen Wochenende besiegte man die Werdenfelser vor heimischer Kulisse mit 3:2.

Kommentare