Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Gespielt wird schon die 2. Runde

Im bayerischen Fußball-Toto-Pokal: TSV Wasserburg mit Freilos

Leon Simeth war einer der erfolgreichen Elfmeterschützen in der ersten Quali-Runde. In Runde zwei haben er und der TSV Wasserburg ein Freilos.
+
Leon Simeth war einer der erfolgreichen Elfmeterschützen in der ersten Quali-Runde. In Runde zwei haben er und der TSV Wasserburg ein Freilos.

Während in der aktuellen Saison des bayerischen Fußball-Toto-Pokals noch das Finale zwischen dem TSV Aubstadt und dem FV Illertissen aussteht, findet in der Bayern- und Landesliga bereits die Qualifikation zum Verbandspokal der kommenden Saison statt.

Wasserburg/Traunstein – Im bayerischen Fußball-Toto-Pokal steht nun schon die zweite Runde auf dem Programm. Eröffnen wird diese das Spiel des TSV Brunnthal gegen den Kirchheimer SC am Dienstag, 12. April, die restlichen Partien werden am Ostermontag ausgetragen. Mit dabei sind mit dem TSV 1880 Wasserburg und dem SB Chiemgau Traunstein auch zwei Vereine aus der Region.

Elfmeterschießen um Termine einzusparen

Das Kuriose: Um Termine einzusparen, hat der Bayerische Fußball-Verband in der ersten Runde feste Liga-Spieltage als Qualifikationsspiele gewertet. So hat der TSV Wasserburg im Ligaspiel gegen den VfR Garching zwar eigentlich 2:2-Unentschieden gespielt, durch den Sieg im darauffolgenden Elfmeterschießen aber trotzdem die zweite Quali-Runde erreicht. Der SB Chiemgau Traunstein machte es nicht ganz so spannend und gewann das Ligaspiel gegen den FC Schwaig, das auch als Qualifikationsspiel galt, mit 3:1.

Traunstein trifft auf Freising

In der zweiten Runde treffen die Traunsteiner dann am Ostermontag in einem wirklichen Pokal-Spiel außerhalb des Liga-Betriebs auf den SE Freising, Anpfiff ist um 14 Uhr. Der TSV Wasserburg hat in der zweiten Runde ein Freilos erwischt und steht somit kampflos in der dritten Runde.

Die Begegnungen der zweiten Runde

Die Begegnungen der zweiten Runde: TSV Brunnthal – Kirchheimer SC (Dienstag, 12. April), SV Egg a. d. Günz – TSV Gilching/ Argelsried, FC Vorwärts Röslau – Kickers Selb, SV Donaustauf – TSV Dachau 1865, FC Kempten – SV Mering, FC Ehekirchen – VfR Neuburg/Donau, TSV Seebach – ASV Burglengenfeld, FC Tegernheim – SpVgg Osterhofen, SV Fortuna Regensburg – TSV Kareth-Lappersdorf, SpVgg Lam – SC Ettmannsdorf, SB Chiemgau Traunstein – SE Freising, SSV Eggenfelden – TV Aiglsbach, TSV Grünwald – FC Unterföhring, 1. FC Lichtenfels – SV Alemannia Haibach, FC Coburg – TSV Gochsheim, FT Schweinfurt – DJK Schwebenried/ Schwemmelsbach, TSV Lengfeld – SC Sylvia Ebersdorf, TSV Weißenburg – ASV Vach, SG Quelle Fürth – SV Memmelsdorf, TSV Buch – BSC Woffenbach, TuS Geretsried – TSV Gersthofen (alle Ostermontag, 18. April). Freilos: FC Gundelfingen, FC Ismaning, TSV Wasserburg, TSV Landsberg, TSV Schwabmünchen, SV Pullach, Türkspor Augsburg, TSV Schwaben Augsburg, TSV Kornburg, TSV Neudrossenfeld, 1. FC Geesdorf, SV Erlbach, SpVgg SV Weiden, TSV Nördlingen, SpVgg Bayern Hof, DJK Vilzing, FC Eintracht Bamberg, DJK Ammerthal, SV Seligenporten, TSV Karlburg, ATSV Erlangen, ASV Neumarkt, Würzburger FV, SV Vatan Spor Aschaffenburg, DJK Gebenbach, DJK Don Bosco Bamberg, SpVgg Ansbach, ASV Cham, TSV Großbardorf, TSV Abtswind, 1. FC Sand, 1. SC Feucht.obe