Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Hronek hamsterte Titel

Veronique Hronek vom SC Inzell/BPOL Bad Endorf hamstert in Garmisch-Partenkirchen einen DM-Titel nach dem anderen. Foto DSV
+
Veronique Hronek vom SC Inzell/BPOL Bad Endorf hamstert in Garmisch-Partenkirchen einen DM-Titel nach dem anderen. Foto DSV

Veronique Hronek vom SC Inzell/BPOL Bad Endorf eilte in Garmisch-Partenkirchen bei der deutschen Meisterschaft in den Speed-Disziplinen für Erwachsene und Junioren/Jugend von Sieg zu Sieg. Nach ihren beiden Meistertiteln in der Abfahrt bei den Damen und den Juniorinnen, folgten beim Super-G und der Super-Kombination für Junioren/Jugend die DM-Titel Nummer drei und vier.

Beim Super-G war die 19-jährige Bundespolizistin wie schon in den vorangegangenen Abfahrten eine Klasse für sich. Mit überlegener Tagesbestzeit aller Damen gewann Veronique Hronek den deutschen Meistertitel der Juniorinnen vor Michaela Schmotz vom SC Leitzachtal und Maren Wiesler vom SC Münstertal. Iris Dorsch vom SC Schellenberg verfehlte als Vierte die Medaillenränge. Bei den J16-Mädchen schaffte Patricia Dorsch vom SC Schellenberg als Dritte hinter Anne Kissling vom SV Schauinsland und Ronja Mayr vom SC Garmisch den Podestplatz, der ihrer älteren Schwester verwehrt blieb. Die weiteren heimischen Mädchen in der Jugendwertung waren:

5. Marina Wallner, SC Inzell; 6. Alisa Krauss, SC Schellenberg; 9. Maria Haimmerer, WSV Samerberg; 11. Christina Freundl, SC Rosenheim. Die sich anschließende Super-Kombination endete wie schon der Super-G. Deutsche Meisterin der Juniorinnen wurde erneut Veronique Hronek vor Michaela Schmotz und Maren Wiesler. Iris Dorsch wurde wieder Vierte. Bei der weiblichen Jugend J16 verbesserte sich Marina Wallner auf den dritten Platz hinter Kissling und Mayr. Patrizia Dorsch wurde Vierte, Maria Haimmerer Sechste und Christina Freundl Zehnte.

Bei den Burschen hielt Lukas Aicher vom SV Kirchanschöring/BPOL Bad Endorf die Fahne der heimischen Alpinen als zweimaliger Dritter der J19-Junioren hoch. Im Super-G lag er dabei hinter Marvin Ackermann von der SBZ Bad Waldsee und Anton Lindebner vom SC Partenkirchen sowie in der Super-Kombi hinter Stefan Luitz vom SC Bolsterlang und Anton Lindebner. Die weiteren heimischen Junioren im DM-Klassement waren: Super-G: 4. Christian Ferstl, SC Hammer; 8. Dominik Schwaiger, WSV Königssee; 12. Andreas Bauer, WSV Samerberg. Super-Kombi: 6. Dominik Schwaiger; 8. Christian Ferstl; 12. Andreas Bauer.

Bei der Jugend J16 war Christof Brandner vom WSV Königssee der Beste der heimischen Starter auf Platz fünf im Super-G und Rang acht in der Super-Kombination. Deutscher Doppelmeister der Jugend wurde Max Maas von der SG Aulendorf. sc

Kommentare