Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Hole-in-one von Markus Storch

Groß war die Freudebei Markus Storch über das Hole-in-one.

Die erste Golf-Mannschaft des GC Höslwang spielte im GC Sagmühle in der Oberliga Süd und wurde an diesem Spieltag Dritter hinter dem GP München Aschheim und dem GC Bad Abbach Deutendorf.

Da nun der GC Bad Abbach-Deutendorf mit zwei Punkten Vorsprung Tabellenführer ist, dürfte der Aufstieg nur noch schwer zu erreichen sein. Ein absolutes Highlight gab es für den Höslwanger Markus Storch, dem an Loch 11 ein Hole-in-one gelang! Darüber hinaus spielte er mit 69 Schlägen – also 3 unter Par – eine sensationelle Runde und war damit Tagesbester. Die weiteren Teammitspieler: Moritz Wehner und Alexander Seibert (je 76), Michael Stanko und Florian Pusch (je 77), Phillip Schieffer (79), Sebastian Kracher (82) und Michael Weber (87).

In der AK Herren 30 – hier ist Höslwang in der 2. Liga – spielte Markus Storch auch wieder eine ganz famose Runde und mit 4 unter Par sogar eine 68er- Runde. Im Höslwanger Team spielten noch Moritz Wehner (75), Quirin Zech (79), Sebastian Kracher (82), Stefan Schuster (84), Thomas Graber (90).

Nur auf den letzten Platz kam die zweite Mannschaft in der Bezirksliga mit Stefan Schuster als bestem Höslwanger mit 85 Schlägen. Tabellenführer ist hier der GC Ebersberg vor GC Schloss Guttenburg, GC Gut Thailing, GC Höslwang und GC Pfaffing Wasserburger Land.

Dank einer sehr geschlossenen Mannschaftsleistung gewann der Golfclub Höslwang den dritten Spieltag in der 2. Liga der AK 65 vor GC Schloss Maxlrain, GC Schloss Elkofen und dem GC Iffeldorf. Das siegreiche Höslwanger Team spielte mit Uwe Heindel und Sepp Weinhuber (je 86), Walter Böhnisch (92), Gerhard Hölzle (93), Georg Albert Dander und Gerhard Bergmann (je 97).

Damit ist man nun mit elf Punkten Tabellenführer vor GC Schloss Elkofen mit neun Punkten und hat berechtigte Aussichten, in die Aufstiegsrelegation zur 1. Liga zu kommen. Gespielt wurde auf der Anlage des GC Schloss Maxl rain, der auch den Tagesbesten mit Paul Pfeffer mit 80 Schlägen stellte. re

Kommentare