Hoffnung auf Events im Laufsport

Viele Läufer hoffen auf die Durchführung der geplanten Veranstaltungen im Herbst.
+
Viele Läufer hoffen auf die Durchführung der geplanten Veranstaltungen im Herbst.

Mühldorf. – Viele Laufsportevents mussten im Verlauf der Corona-Pandemie abgesagt werden.

Die Läufer dürfen mittlerweile wieder unter bestimmten Umständen zusammen trainieren. Die entscheidende Frage für alle Laufsportler ist, welche Wettkämpfe stattfinden werden.

Sogar das zunächst abgesagte und beliebte „Lauf10“- Programm startet wieder bei den Vereinen im Landkreis. Der Stampfl-Berglauf ist auf den 19. September verschoben. Rund um den neuen Termin gibt es mittlerweile viele Veranstaltungen, die im Herbst stattfinden sollen.

Komplett abgesagt wurden der Mettenheimer Alleelauf (17. Mai), der Waldkraiburger Sterntalerlauf (3. Juli), der Schwindegger Schlosslauf (1. August), das DJK-Event in Oberndorf bei Haag (13. September) und der VR-Bank-Lauf in Schwind egg (4. Oktober).

Wie es mit der lokalen Crosslaufserie weitergeht, bleibt fraglich. Hingegen plant Günther Vogl vom Altöttinger Halbmarathon weiterhin eine Durchführung am 13. September. Wie von vielen bereits erwartet, ist der München-Marathon am 11. Oktober nicht abgesagt. Es gibt noch Hoffnung, dass sich Läuferinnen und Läufer bei der einen oder anderen Veranstaltung messen können. efl

Kommentare