Ski alpin

Hochfilzen – An den Liften der Hochfilzen-Bergbahnen fanden an zwei Tagen Slalom-Rennen um den Sparkassen-Schülercup der Alpinen statt.

Ausrichter war die Trainingsgemeinschaft Achental für den Skiverband Chiemgau.

Startberechtigt waren an beiden Tagen die Schüler der Jahrgänge 2004 bis 2007. Es nahmen an den Rennen rund 70 Schüler aus ganz Deutschland teil.

Am ersten Renntag konnte bei den Mädchen (Jahrgänge 2006 und 2007) Mona Aumann vom ASV Oberwössen mit einer Gesamtzeit von 1:29,50 Minuten den Sieg einfahren. Zweite wurde Anna Meilinger vom SK Berchtesgaden in 1:33,77. Auf Platz drei folgte ihr Antonia Eckstein vom SC Ainring in 1:34,17. Bei den Mädchen (Jahrgänge 2004 und 2005) fuhr auf den ersten Platz Victoria Symoniuk vom SC Bonn (1:34,74 Minuten).

Bei den Buben der U 14 gewann Maximilian Schmidt vom TSV Siegsdorf (1:28,85).

In der Klasse U 16 fuhr Till Hugenroth vom DAV Lauf den Sieg in einer Zeit von 1:24,79 ein. Zweitplatzierter wurde Quirin Raubinger vom WSV Reit im Winkl (1:28,19). Platz drei belegte Ferris Fuchs vom TSV Marquartstein (1:28,46). Auch am zweiten Renntag lieferten sich die Schüler spannende Rennen. Erste bei den Mädchen U 14 wurde wieder Mona Aumann (1:27,21). Bei der weiblichen U 16 gewann Jana Lauber vom SV Oberes Banfetal in 1:25,62. Auch bei den Buben U 14 siegte wieder der Gewinner des Vortags, Maximilian Schmidt, in 1:27,92. Als Drittplatzierter kam Fion Fuchs vom TSV Marquartstein in 1:30,69 ins Ziel. Sieger bei den U16-Buben wurde wieder Till Hugenroth (1:25,24). fb

Kommentare